Not logged in"Miniaturen und was man damit machen kann"
Forum Help Search Register Login
Up Topic Sonstiges / DER REST / Vorstellungsthread
1 2 3 4 Previous Next  
- - By Blackhawk (Admin) Date 04.02.2004 - 22:44
So... hier einmal um der alten Zeiten willen ein Thread, wo sich jeder mal kurz vorstellen kann. :)
Parent - By Blackhawk (Admin) Date 04.02.2004 - 22:46
Dann mach ich auch mal gleich den Anfang:

Ich heiße Matthias und wohne zZ in Braunschweig, wo ich Informatik studiere. Warhammer spiele ich seit mich der olle DocHeza mit so ein paar für heutige Verhältnisse grottig bemalten Waldelfen vor der Nase rumgewedelt hat. Da habe ich mit "Untoten" angefangen. Daraus sind inzw. Vampire geworden, die Gesellschaft von ein paar Dunkelelfen bekommen haben.

Irgendwann habe ich mal eine kleine Portalseite für 2 Fantasyhobbyseiten (eine von Donner und eine von mir) erstellt und was daraus geworden ist, wissen wohl die Meisten hier. :)
Parent - By Drachentoeter Date 04.02.2004 - 22:53
Tach Post.

Tja, ich werde "Drachentoeter" genannt. Warum werdet Ihr euch bestimmt fragen. Nun diesen namen habe ich vom Püppchenschieben. Es gescha in einer dunklen Nacht. Nach einer meiner ersten Schlachten auf dem Klingen Con V. Ein Ärmel meiner Jacke verfing sich ungeschickter Weise an den Flügeln eines echt großen, toll bemalten Drachen. Dieser war dummerweise an der Tischkante zum "übernachten" abgestellt worden. Nach einem kurzem Stutzflug und einem hartem Aufschlag, hatte ich meinen Namen weg. :) Der Besitzer war natürlich nicht erfreut. Doch Gerüchten zufolge geht es dem Drachen wieder besser. Zudem hat der Besitzer einen Bankreis um den Drachen gezogen um eine erneute Annäherung durch mich zu verhindern. Bis jetzt hat der Kreis gehalten ;)
Parent - By Nay (Forumsprophet) Date 04.02.2004 - 23:04
Mich nennt man seit einer verfräggt versoffenen nacht meistens andnay, oder kurz Nay.
hab mich schon so dran gwwöhnt dass ich fast schon so unterschreibe.

ich wohn in wien, arbeite meistens in der IT-branche, was mir mittlerweile gewaltig ankotzt, und warte auf den tag an dem ein kumpel und ich endlich unsere traditionelle waffenschmiede eröffnen.

meine erste armee waren zwerge, die ich mir ursprünglich wegen mortheim gekauft hab, das wir dann nie gespielt haben, weil warhammer besser war.
genaugenommen hab ich mit Dark Angels begonnen, meine ursprünge liegen im 40k universum, von dem ich mich seit der 3.ed. aber grossteils abgewandt habe... wenn nur die figuren nicht so genial wären.
irgendwann hatte ich genug von eisenharter infantrie mit bärten, deshalb ist meine sekundärarmee waldelfen, in denen auch Hezas grottige Speerträger ihr neues zuhause gefunden haben.
zwischendurch hab ich chaos gespielt, aber das haben sie mir in der 6.ed. versaut, deshalb verkauf ich das klump nun kleinweise.

das forum hier besuche ich seit wir vom gates of dawn-forum auf polis alter seite umgesiedelt wurden.
Parent - By Echsodus Date 04.02.2004 - 23:06
Hach, ich fürchte ich bin der Forumsopa... ;) Geboren im Jahre 1967 als Eintracht Braunschweig Deutscher Meister wurde! (DAS war noch zeiten *fg*)
An Warhammer bin in durch einen Kumpel gekommen. Der bemalte eines schönes Tage komische kleine Figuren (Musktenschützen wie ich heute weiß..) und ich las dann den ersten WD und das war es dann. Das ganze war kurz vor der Einführung der 6. Edition, ich dachte damals noch ich kann mit dem Armeebuch Echsenmenschen ja warten bis das neue kommt *rofl*
Naja, dies Forum war dann auch mein erster Kontakt im Internet überhaupt. Ich hab mich aber gleich wohl gefühlt... :)
Parent - By Lord Lothar Date 04.02.2004 - 23:38
Das ist ja was feines...

also gut, dann ich auch mal...
Also, meine Wenigkeit ist Lord Lothar, und der Name stammt vom Protagonisten aus einigen meiner WH-Kurzgeschichten (und den habe ich auch schon oft als Armeegeneral benutzt).

Zu WH kam ich IIRC 1991, weil ich bei einem Kumpel, der wie ich auch noch Rollenspieler war vorbeischaute - und bei dem im Keller war gerad eine große Tabletopplatte "in Betrieb". Es wurde 40K gespielt (1st Ed... wow!!!), und zwar Squats (Zwerge) gegen Space Marines (Blood Angels, IIRC) - zwei Land Raider eierten durch die Gegend, irgendwelche Terminatoren landeten wild teleportierend in der Walachei, und... es waren viele Minis. Bevor ich eigentlich wußte wieso, fragte mein Freund, der da nur als Schiri bei war, ob mir das gefalle. "Joa, hat was" ... worauf er mir zwei dicke Kataloge an den Kopf warf und meinte "Guck mal ob da was drin ist was dir gefällt".
Ich blätterte, und - blieb irgendwann bei den Minotauren "hängen" (ich mag die Viecher irgendwie).
"Die gehören zum Chaos" war sein lapidarer Kommentar.
"heißt?"
"heißt, du solltest dich für ne Chaosgottheit entscheiden..."
"was gibtsn?"
"Vier gibts, hier sind sie... Khorne und Slaanesh haben wir noch nicht, mein Bruder spielt Tzeentch und n Kumpel hat Nurgle..."
...ich war zum Keeper of Secrets vorgedrungen, der irgendwie an nen gigantischen vierarmigen Minotaurus erinnerte...
"Der is schick, wozu gehört der?"
"Slaanesh, hat hier noch keiner, wär geil."
"Was gehört da noch zu?"
...
so beteiligte ich mich massiv an´der nächsten Sammelbestellung in Nottingham, in vierstelligem DM-Rahmen, was bei den damaligen Preisen (n greater Daemon noch so wenig wie heute n einzelner Mino) schon was heißt... und spielte Chaos sowohl in 40K als auch in Fantasy, zunächst als Slaanesh-Armee (Fantasy 3rd, da war das noch so getrennt...) - und somit auch mit Dunkelelfen, die da noch in der Slaanesharmeeliste waren.
In der 4ten waren sie das nicht mehr - und avancierten so zu meiner "Zweitarmee". 40K war übrigens "hauptschuld" an meinem plötzlichen Tzeentchspiel - da konnte auf einmal nur noch Tzeentch richtig zaubern, und das mochte ich nun mal, also kamen Tzeentchtruppen dazu und überholten Slaanesh locker an Masse.
Gemalt hatte ich bis dahin eher noch wenig. die rechte "Lust" dazu kam erst viel später - und dann kamen die neuen Moloche, und ich wußte daß ich auch noch ein wenig Khorne haben wollte, und zwischendurch waren mir auch noch die WE ins Haus geschneit, weil mir die Modlelle wie auch der Hintergrund gefielen. Die Armee wurde umstrukturiert, einige Tiermenschen sogar veräußert, dafür Dämonen massiv aufgestockt, da das in der 5th ja alles "getrennt" war...
Mit der 6th kam erst mal ein ziemlicher Einbruch. Insbesondere bei meinen WE und DE fehlte es plötzlich an "Kerneinheiten" - meine Hexenarmee unspielbar, ebenso mein "beweglicher Wald" (tja, wer hatte schon mit Bogenschützen gespielt wenn man Waldläufer, Treemen und Dryaden haben konnte?), zumindest Dämonen gingen, aber nach KH traute sich niemand gegen sie (ja, ich weiß ja daß 90 Horrors viel sind, aber ich hab sie nun mal...).
Unterwegs habe ich sehr viel mehr bemalt und umgebaut, und gerade deshalb wohl auch Spaß am Chaos, weil man sich da gut austoben kann. Mittlerweile bin ich 29, habe in meiner Wohnung ein eigenes "Tabletopzimmer", in dem eigentlich nur Miniaturen, Werkstoffe und die Doppelspielplatte sind (und Larpkram in der Ecke, ok...). Und ich habe gerade eine Bretonenarmee begonnen, weil ich Spaß daran bekommen habe, Bretonische Ritterheraldik zu malen. Wieso auch nicht. Ich spiele nicht nur WH Fantasy, sondern auch wieder 40K - hatte ich mit der 3rd erst aufgehört, waren es die Tau, die mich wieder dazu gebracht haben, wie auch Mortheim, Necromunda, ab und an wieder Blood Bowl, und auch andere Tabletops - sogar solche "Scherze" wie Fairy Meat. Außerdem bin ich ehrenamtlich tätig als Spielrezensent, wodurch iah cuch ne menge Szenenews mitbekomme (und manchmal das Kotzen kriege).

So, ich hoffe das war informativ...

Lord Lothar
Parent - By Snotling Date 04.02.2004 - 23:40
N'Abend, Freunde der Sonne,

ich bin Snotling! Also, wie kommt ein strenggläubiger Anhänger der Alten zu solchen einen minderwertigen Namen? Es geschah wärend einer LAN-Party, wo ich mir massenhaft "coole" Namen gab und immer machten sich alle lustig über diese Namen, weil ich der schlechteste war. Irgentwann nannte ich mich Snotling und sie verarschten mich nicht mehr, sondern nannten mich mit Ehrfurcht "Snotling". Diesen Namen trage ich nun mit Stolz, denn man erwartet nie etwas besonderes von einem Snotling...
Mit 10 kaufte ich mir den WD 20, wegen den coolen Monstern! Mein Intersse wuchs immer weiter und mit 12 bekam ich das Grundspiel. Erst wollte ich Skaven spielen, aber da in der Box schon Echsen drin waren, nahm ich einfach die...
Zur Zeit bin ich 16 und habe bisher nur Echsen gespielt, weshalb ich vor kurzem beschloss, meinen Horizont mit ein paar Tiermenschen zu erweitern.
Im Moment bin ich im Bemalstress, weil ich die ganzen alten Echsen nochmal übermalen muss, denn ich traue mich erst seid ein paar Monaten, zu schattiern/akzentuieren.
Auf diese Seite kam ich durch google, wo ich Tips fürs Benutzen von Green Stuff gesucht hab' und auf einen Artikel von JonasD gestoßen bin. ich habe erst nur gelesen und mich dann registriert, weil ich auch was sagen wollte...
Ich komme übrigens aus Trebbin, 30 km von Berlin entfernt.
Parent - By Assassine Date 05.02.2004 - 00:17 Edited 05.02.2004 - 00:19
Jau! Als ich auf Gym kam, da begegnete ich zum 1. Mal snotling, der bis heute in dieselbe Klasse geht, wie ich. Wir verstanden uns gleich sehr gut und in der 2. Woche brachte er ein Buch mit. Er nannte es Quellbuch und ich warf gleich einen Blick rein. Plötzlich öffnete sich mir eine Welt, die ich noch nie zuvor gesehen hatte. Ich tauchte ein und konnte mehrere Tage nicht schlafen. Das war genau das, was ich immer gesucht hatte, was meinem Leben einen Sinn gab! (Jaja.... ich neige oft dazu, leicht zu übertreiben)
Eigentlich wollte ich Waldelfen sammeln, aber snotling überredete mich zu den Skaven. Er schenkte mir auch gleich eine Base Rattenschwarm und 2 Assassinen. Das erste Modell, das ich je bemalte war auch ein Assassine. Den hab ich natürlich immernoch und so kam ich zu meinem Namen. Ich mag den Eshinklan sowieso von allen Klans am liebsten. (oder eher die Assassinen) Richtig angefangen zu spielen habe ich erst mit der 6. Edition. Mein Vater dachte, ich hätte keine Gegner und beschloss, sich Bretonen zuzulegen. Er ist auch sehr warhammerinteressiert. Ich bekam Bock auf ein Zweitvolk und begann Dunkelelfen. Ich hab bis heute mal grade 500 Punkte....
Jetzt bin ich 16 und ein echter Warhammerfreak. Ich bin ziemlich aktiv und spiele sehr viel, nur mit dem Bemalen dauert es bei mir immer. Bald hab ich meine ersten 1000 Punkte endlich in guter Qualität fertiggemalt.
Das Portal zeigte mir auch snotling. Dafür bin ich ihm auch sehr dankbar, wie für alles. Isses nich süß, wie er sich um mich kümmert? - Ach ja! Wohnen tu ich in Ludwigsfelde! Das is nah bei Berlin und größer als Trebbin!
Parent - By Gaijin Date 05.02.2004 - 00:24
Na gut, dann werd ich mich nicht zurück halten. Der Name inspirierte mich aus dem Roman "Gaijin" von Marc Olden. Die Kultur der Japaner mit ihrem einfach gestrickten Codex, sowie ihre Art zu kämpfen hat mich schon immer gefesselt.

Zu Warhammer bin ich vor einem Jahr gekommen, durch Zufall an einem GW-Laden vorbeigeschlendert und reingeschaut. Der Typ hat mir die Sache schmackhaft gemacht und so hab ich angefangen die Figuren zu sammeln. Bevorzuge das Imperium sowie die Söldner.

Wohne in Hannover, bin Jahrgang 64 und vom Sternzeichen Skorpion.........

@Echsodus ==> von wegen Forumsopa......... :-)
Parent - By knoxville Date 05.02.2004 - 08:31
Der Nick entstand vor ca. 3 Jahren, als ich mir in einem Anfall von totaler Beklopptheit alle 3 Jackass-Staffeln hintereinander angesehen habe. Im Forum bin ich eher der stille Leser, aber dafür immer online :-P

Die Figmentia/Warhammersucht begann bei mir 1994/95, als ich am Flughafen Düsseldorf den White Dwarf Nr. 4 entdeckte. Gratis-Beilagen konnte ich noch nie widerstehen, und schon hatte ich 1 Monat später 40k 2nd Edition in der Hand. Viele Leute gefunden, die es auch spielten.. Dann öfters nach England gefahren und die GW-Läden leergeräumt. Es folgten WHFB 4te, 5te, Necromunda, WHQ, BB.
Während Abi/Bund-Zeit kaum bis garnicht gespielt, bis ich 2001 zuhause ausgezogen bin. Seitdem mehr dabei denn je zuvor. Auch bei mir dominiert die Sucht nach Figuren (anders kann man es nicht ausdrücken, fragt mal meine Freundin ;-) ), zum Spielen komme ich aber in letzter Zeit immer öfter.
Parent - By Queek Date 05.02.2004 - 08:48
Also, ich bin Queek. Der Name verrät ja auch schon was ich spiele. Ich hab mir den Namen gegeben weil Kriegsherr Queek Kopfjäger mein Lieblingscharaktermodell der Skaven ist. Diesen Namen neheme ich aber nur auf Warhammerseiten an, sonst kennt man mich auch unter Homer und neuerdings unter Alucard. Und ich denke mal das ich diesen Namen beibehalten werde.
Wie ich zu Warhammer gekommen bin:
Vor vielen Jahren, ich glaube ich war 11 oder 12, haben sich Freunde die Einsteigerbox der 5. Edition gekauft. Mein Bruder und ich fanden das gleich total super, wir fragten unsere Eltern, aber die sagten erst das wäre zu teuer usw. Nach bestimmt einem Jahr betteln hat sich dann mein Bruder auch die Einsteigerbox der 5. ed. gekauft. Wir haben uns sofort alle wichtigen Regeln durchgelesen und haben probeschlachten mit den Bretonen und Echsen gemacht die damals in der Box waren. Nun wurde es auch Zeit sich für ein Volk zu entscheiden. Ich entschied mich für die Skaven die ich bis jetzt sammele. Danach ist das Hobby leider einige Jahre eingschlafen und die Minis verstaubten bis mich eines Tages mein Freund fragte ob ich ihm das Hobby nicht mal zeigen könnte. 1, 2 Wochen später kaufte er sich gleich ca. 1000P Chaos nun der 6.ed.
Und seit dem bin ich wieder sehr aktiv dabei.
Wer bin ich:
Ich heiße André, komme aus der nähe von Göttingen und bin zur Zeit Azubi als IT-Systemelektroniker bei der Telekom.
Hobbys: Nun ja, Warhammer (wer hätte das gedacht), Indianistik (würde jetzt zu lange dauern das zu erklären) und ich höre sehr gerne Musik:
Bin Ärzte-fan. Sonst höre ich noch: Subway to Sally, Schandmaul, Deutschpunk, Rock und Metal
Parent - By Astaphas Date 05.02.2004 - 08:59
OK, dann will ich auch mal...:

Realname ist Ralf und ich gehöre auch zur älteren Generation (*1970...).
Meinen Nick habe ich aus einem Onlinerollenspiel (Asheron's Call wenn jemand interessiert), einfach nur weil er gut klingt.

Mein Weg zu Warhammer war ein wenig merkwürdig, die ganze Sache entstand eigentlich  1987 aus dem Rollenspiel. Irgendwann schleppte
jemand in der Gruppe Warhammer Fanatsy Roleplay an (für mich immer noch das beste Rollenspielsystem...) und alle fanden es klasse.
Beim nächsten Einkauf sah ich dann ein Buch names 'Warhammer 40000 - Rouge Trader" schaute kruz rein und sah sehr krankes Artwork.
In der irrigen Annahme die Sci-Fi Version von WFRP gefunden zu haben rannte ich damit zur Kasse und stellte zuhause fest, dass ich ein
Buch mit Tabletop Regeln erstanden hatte. Naja, erst mal las ich das Teil in Ruhe durch und war recht angetan. Wir machten ein paar Spiele mit
den beiliegenden Pappkameraden, danach folgte ein Grosseinkauf Orks und Spacemarines (30 Plastikmarines oder 17 Zinnorks für 45 DM *seufz*).
Kurz danach folgte der Kauf der 3.Ed von WFB (zuerst Waldelfen, dann Zwerge). Als Realm of Chaos rauskam war dann alles vorbei, ich sah nur noch Rot und baute eine massive Khorne Horde mit Skaven Allies auf. Irgendwann so 1993 schlief mangels Gegenern und Interesse die Sache ein, ich packte alle Minis in eine Vitrine und vergass die ganze Geschichte.
Wieder angefangen habe ich 2002, nachdem sich in meinem Bekanntenkreis eine stablile Gruppe gebildet hatte. Leider war mein Leiblingsgott Khorne
inzwischen zu einem sabbernden Berserker verkommen, deswegen wurden die ehemaligen Skavenallies zu meiner Hauptarmee. Echsen, Beasts und DE folgten....
Parent - By Dragonmind Date 05.02.2004 - 09:11
Dragonmind- ich weiß nicht wie ich auf diesen Nick gekommen bin und eigentlich gefällt er mir noch nicht einmal besonders. Auf jeden Fall ist er das Ergebnis meiner ersten Gehversuche im Internet und was man lange hat wird man so schnell nicht mehr los (obwohl es in letzter Zeit Bestrebungen einiger Forumsmitglieder gibt diesen Nick.....hmmm nennen wir es "anders interpretieren" ;) ).
Im "echten Leben" bin ich 23 und Azubi bei einem großen Versicherungsunternehmen, gleichzeitig bin ich Student/BWL. Vorher wollte ich Journalist werden und hab' ein paar (öhm so etwa 6?) Semester in diese Richtung studiert... war aber nicht das Richtige für mich.
Gewäsch beiseite: zu Warhammer bin ich vor etwa 9 Jahren gestoßen. (Das war zu der Zeit, als der Kölner GW noch recht neu war und es etwa vier bis fünft alternative Fantasyläden in Köln gab. Heute gibt's nur noch GW...) Ich kann mich noch sehr gut an die Grundbox der 4. Edition erinnern. Sie lag damals unter dem Weihnachtsbaum und war wenn ich mal so nachdenke das schönste Weihnachtsgeschenk, was ich seitdem bekommen hab. Mein erstes Spiel hab ich mit Waldelfen bestritten - ein zusammengewürfelter Haufen aus dem Miniaturenschrank eines Kumpels. Ich glaub keine einzige Figur hat wirklich einen Waldelf dargestellt  Nach diesem kurzen Intermezzo bin ich dann zu meiner ersten richtigen Armee gestoßen: den Orks & Goblins. Im Laufe der Jahre kam die eine oder andere Armee dazu, wie zum Besipiel Dunkelelfen, Chaos Nurgle, Chaos Slaanesh.... eine Nordmännerarmee... Söldner - aber die Grünlinge machen immer noch am meisten Spass.
Soviel zu mir.
Grüße,
Dragonmind
Parent - By TuShan (Yyrkoons erklärender Untertitel) Date 05.02.2004 - 09:51
Dann mach ich auch mal mit:

Meinen Nick habe ich ganz dreist von GW geklaut, als ich mit 40K angefangen habe (vorher war ich im Fantasy-Bereich des Planetwarhammer-Forums als Blakharaz unterwegs).
Geboren wurde ich Anfang 1978 und ich wohne zur Zeit in Krefeld.
Zu Warhammer gekommen bin ich, als in Krefeld ein Spieleladen aufgemacht hat, der auch Rollenspiele und Tabletops im Sortiment hat. Zuerst habe ich Demonworld angefangen, als dann aber ein Kumpel eine paar Fantasyminis angeschleppt hat und ich festgestellt habe, dass die Minis viel größer sind und man die viel detaillierter bemalen kann, ist Demonworld wieder recht schnell in der Versenkung verschwunden. Ein paar Jährchen später hat derselbe Kumpel mich dann auch mit 40K infiziert.
Parent - By FeanorhdN (Höchster der Nörgelings) Date 05.02.2004 - 10:17 Edited 05.02.2004 - 10:19
So da will ich mal in nichts nachstehen und mich auch vorstellen.

Also mein Name hier is FeanorhdN. Wie auch Witchis Name stammt meiner aus den alten Planetwarhammer zeiten von etwa 5-6 Jahren (is das lang her).  Voll hieß ich einstmals Feanor höchster der Noldor, eine Romanfigur aus dem Silmarillon von J.R.R. Tolkien. Irgendwann wurde ich aber zu Faul den Namen voll auszuschreiben und so kürzte ich ihn einfach ab. Inzwischen hätte ich auch lieber einen individuelleren Namen aber so ein Nick-Name haftet einem irgendwie ewig an. Also alle Neulinge überlegt euch gut wie ihr heißen wollt und macht nicht den selben Fehler wie ich. :-)

Im realen Leben bin ich 24 und Administrator obwohl ich vorhabe mich in nächster Zeit beruflich zu verändern. Ich bin nicht verheiratet, hab keine Kinder (hoff ich jedenfalls), lebe aber seit etwa 3 Jahren in einer festen Beziehung und das ist für mich ein Rekord denn normalerweise werden Fraun eigentlich nach 5-6 Monaten langweilig. Naja ansonnsten bin ich ein ganz normaler Mensch der seine Steuern zahlt, morgens zur arbeit fährt und am Wochenende dem Alkehol sehr zugetan ist. :-) 

Wie ich zu Warhammer kam, mhh es war einmal in weit-weit entfernter Zeit, ich weiß ehrlich gesagt gar nich mehr genau wann, da schleppten seine Eltern den kleinen Feanor zu einem weit enfernt lebenden Verwandten. Es muß so 1990-91 gewesen sein, keine Ahnung. Dieser Verwandte hatte einen ausgebauten Dachboden der mir von seinem Sohn gezeigt wurde und wo sich eine große Spielplatte und viele Miniaturen befanden. Ich kam mir vor wie in einer anderen Welt, alles war so bunt, da gab es Elfen, Orks, Zwerge und noch so vieles mehr. Ich fragte was das sei und ich bekam die antwort die ich nie wieder vergessen habe "Warhammer" (hier eine hallende Stimme einfügen). Ich war fasziniert und wäre am liebsten sofort losgerannt und hätte mir das auch gekauft, leider fand ich es nirgendwo und so schlummerte der Gendanke 1-2 Jahre. Dann, eines Tages bekamm ich die 3. Edition von Warhammer in meine flossen. Ich verschlang die Regeln sammelte Figuren aber da ich keinen Gegner hatte war es mit Spielen essig. Dann kam die 4 Edition und ich bekam die Grundbox zu Weinachten (ebenfalls mein schönstes Geschenk) und ich begann Hochelfen zu sammeln da die in der Grundbox drin waren. Dann eines Tages kam die 5 Edition und ich sammelte immer noch Hochelfen wo hingegen mein Bruder mit Orks angefangen hatte. Wir machten unsere ersten Schalchten, traten einem Club bei und waren sehr aktiv bis die 5 Edition zu langweilig wurde da die Armeen nur noch aus Helden (Khornheld mit Potenziellen 60 Attacken) und ein paar fitzeltruppen bestand. Als die 6 Edition kam wurde es wieder mehr und so ist es bis heute geblieben. Inzwischen  habe ich etwa 10000 Punkte Hochelfen die ich wohl nie wieder anfassen werde weil ich das Volk nicht mehr mag und sie scheiße bemalt sind. Ich habe dann angefangen Imperium zu sammeln, dann Dunkelelfen und inzwischen habe ich meine wahre Erfüllung bei Nurgle gefunden der mich in seine Armee geschlossen hat. Seine Armee wächst und wächst und inziwschen Spiele ich eigentlich nur noch mit ihr und lass meine anderen Armeen von meinen Gegnern führen.

Das wars dann auch soweit... :-)
Parent - By fanatic Date 05.02.2004 - 12:03
Dann will ich auch mal. Ich heiße Alexander, bin 20 und wohne in Hannover.
Also mein Nick ist, wie jeder merkt, recht einfallslos, das liegt daran, dass ich dringend einen Nick brauchte, als ich zum ersten mal ins Internet konnte, für Chats etc. und da ich kurz vorher Warhammer gespielt hatte viel mir "fanatic" am schnellsten ein.

Ich spiele seit '97 GW Spiele, angefangen hat alles damit, dass ich durch den älteren Bruder eines Freundes Warhammer Fantasy kennen gelernt habe (ich war sofort begeistert, da ich schon immer etwas für Fantasy übrig hatte, seit mir mein Vater als Kind "der kleine Hobbit" vorgelesen hatte; bis dahin war ich aber nur als Rollenspieler/Spielleiter aktiv). Ich bin dann aber trotzdem mit Epic 40K eingestiegen , da mich diese Dimension der Schlachten mehr reizte. Später kamen dann Fantasy, Necromunda, 40K und auch eine winzige Gothic Flotte dazu. In meiner Rangliste würde ich Warhammer Fantasy an erste Stelle setzen und Necromunda an die zweite, da diese eigentlich die einzigen der Spiele sind, die ich auch spiele und nicht nur die Minis im Regal stehen habe.
Mit dem Anmalen habe ich es nicht so sehr, ich habe nur meine Necromunda Gangs bemalt, bei Fantasy und den anderen Spielen geht es nur in sehr, sehr langsamen Tempo voran.

Ich würde mich auch zu den passiveren Usern des Forums zählen, da ich mehr mitlese, als selbst zu posten.

MfG fanatic

Für diejenigen die es interessiert, hier mal meine Armeen:

Warhammer Fantasy:
- Zwerge (meine ganz speziellen Lieblinge)
- Orks und Goblins
- Imperium
Epic 40K:
- Imperium/Space Marines
- Orks (nur Grundbox Kram)
40K:
- Orks
Necromunda:
- Orlocks
- Redemptionisten
- Goliath
Gothic:
- imperiale Flotte
Parent - By colderan Date 05.02.2004 - 16:22 Edited 05.02.2004 - 16:25
Wie ich feststellen durfte, bin ich nicht der Foren-Opa. Eine schöne Erkenntnis. Also dann mal los zu den dreckigen Details: :)

Geboren bin ich Anno 1968 in Dinslaken (Niederrhein). 1984 begann ich meine Ausbildung zum Sozialversicherungsfachangestellten mit der Fachrichtung Rentenversicherung. Meinem Arbeitgeber bin ich bis heute treu geblieben. Zwischenzeitlich arbeite ich in Bonn und bin in unserer dortigen Dienststelle zusätzlich zu den üblichen Arbeiten der Sachbearbeitung auch zeitweise mit Dozentenaufgaben beschäftigt.

Im November 2002 habe ich geheiratet.

Zum Spiel: Schon als Kind konnte ich mich - nicht zuletzt über den Umweg der Modelleisenbahn - für schön gestaltete Spielflächen begeistern, und auch eine umfangreiche Sammlung von Strategie- und Taktikspielen darf ich als Schritt auf dem Weg zum Tabletop bezeichnen.

Die letzte Stufe zeichnete sich in den frühen 80er Jahren ab, als ich zwar schon über die frühen Schritte der Tabletop-Szene in Deutschland informiert und auch ausgesprochen interessiert war, aber den praktischen Zugang noch nicht finden konnte. Fantasyläden gab es nicht in meinem Umfeld, von Spielern ganz zu schweigen. So lenkte ich meine Aktivitäten zunächst in die Play by Mail-Szene, schrieb, spielte und veranstaltete einige Spiele.

Später bekam ich Kontakt zu einem Sammler von Fantasyfiguren aus dem Hause Games Workshop. Da der GW-Laden in Düsseldorf für mich mittlerweile erreichbar geworden war, gab es kein Halten mehr. Potentielle Mitspieler konnten gewonnen werden, und so begann eine neue (alte?) Leidenschaft: Warhammer Fantasy Battles. Meine erste Armee rekrutierte sich aus den Waldelfen, welche aber dennoch lange Zeit nur mehr als Sammel- denn als Spielobjekte herhielten.

Mit Erscheinen des Spielsystems "Mortheim", welches dankenswerterweise mit dem Warhammerhintergrund vereinbar war, begann meine aktive Zeit als Tabletop-Spieler. "Mortheim" bot die Gelegenheit, Miniaturen auch anderer Völker zu sammeln und sinnvoll einzusetzen, ohne direkt ein Vermögen für eine Armee ausgeben zu müssen. Die Anfänge liegen in einer bis heute - allerdings mit einigen Neustarts -  gespielten Skavenmeute (bis heute meine Lieblingsminiaturen), gefolgt von Orks, Zwergen, Besessenen, Sigmaritenschwestern, Hexenjägern, Dunkelelfen, Untoten, Echsenmenschen und Averländern.

Bei den Modellen blieb es nicht, es kamen und kommen immer weitere schöne Miniaturen dazu. Auch habe ich mir die Spielsysteme Blood Bowl und Raumflotte Gothic zugelegt, verfüge hier aber noch über keine nennenswerte Spielerfahrung.

Zwischenzeitlich besitze ich eine sehr umfangreiche und damit raumfressende Geländesammlung für Mortheim und Warhammer. Neben meiner Waldelfenarmee versuche ich gerade, eine Skaven- und eine Echsenmenschenarmee aufzubauen.

Am liebsten beschäftige ich mich bei einem Tabletop mit der Organisation von Kampagnen, der Erstellung von Regelmaterial und Hintergrundinformationen. Nicht umsonst nennt man mich "Das Schreibmonster"...

(Aufmerksame Beobachter werden erkennen, daß ich den letzten Teil des Textes von einer anderen mich betreffenden Veröffentlichung übernommen habe - ich hoffe, es ist verziehen.)

Ich mag dieses Forum wegen seiner Atmosphäre und wünsche mir, daß diese auch so bleibt.
Parent - By Grigni Date 05.02.2004 - 20:17
Auch wenn ich hier kein Veteran bin und dieser Post von mir wohl keine Sau lesen will, schreib ich auch mal was:

Ich heiße eigentlich Giovanni, und bin, wie ihr sicher erratet, ein Italiener- zuwenigstens ein halber ;-) und bin 17 Jahre alt. Ich lerne gerade Groß- und Außenhandelskaufmann in einem Nachbarkaff in einer Provinz nahe Hintertupfingen, also in der Nähe vom Arsch der Welt. Ich habe mit Imperium angefangen und mich schon durch einige Armeen durchgeschlagen- habe vorerst mal mit Herr der Ringe angfangen.
Ich spiele das Spiel schon geraume Zeit (sinds nu drei oder vier Jahre?) Warhammer und sehe keinen Grund damit aufzuhören- mich interessieren einfach die taktischen Möglichkeiten und die tollen Minis von GW, auch als ich anfangs noch nicht viel Knete hatte, um diese "Luxusartikel" in Mengen zu kaufen. Bin immer wieder froh, andere Jugendliche zu sehen, die vor dem GW- Stand meines Händlers stehen und mit denen ich dann über die Minis, Taktiken und anderen Kram reden kann- ist halt ein anderes Feeling, als in einem Forum Worte zu tippen (obwohl ich das auch *sehr* gerne tue!). So- sonst noch was? Nun, ich gehe gerne ins Kino und mit Freunden ab und zu auf Parties sie mal wieder zu sehen (Arbeit und Freunde in eine "Stadt" in der man eigentlich nicht hin will, vertragen sich nicht sooo) und natürlich allles was mit Fantasy zu tun hat. Außerdem noch Essen und Trinken (-das ist aber eigentlich so ziemlich jedermans Hobby) und ein bissel Fahrrad fahren. So das wars und sollte jemand wirklich bis hierher gelesen haben sollte, wird ungefähr...jetzt eingeschlafen sein!
Parent - By Yyrkoon Date 05.02.2004 - 20:40
ave,
Auch ich gehöre zu den Weiseren, sprich älteren Generation hier im Forum (Jahrgang 67) ;-)
Ich bin seit fast 13 Jahren verheiratet, habe 2 Blagenund komme aus einem kleinen Kaff in der Nähe von Warendorf
Beruflich liege ich hier völlig ab vom Trend, ich bin Tischler von Beruf.........nein ,ich habe nicht mehr alle Finger ;-)
Mein Nickname Yyrkoon kommt aus dem Buch Eric von Melnibone, dort bin ich der liebe und nette Bruder des Albinokönigs.......
Warhammer spiele ich seit der 3. Edition also etwa seit etwa 16-17 Jahren zu Anfang meist alleine ,später mit Bekannten und jetzt im Club oder bei guten Freunden.
Im laufe der Jahre haben sich bei mir auch unmengen an Minis angetürmt
Hochelfen, Echsen , Dunkelelfen, Waldelfen, Zwerge, Skaven und Bretonen und noch weis Gott wie viel Minis, die nur da sind weil sie Gut ausgesehen haben.

Gruß Yyrkoon
Parent - By Chaosknilch Date 05.02.2004 - 21:04
Dann will ich mich auch mal vorstellen.
Wie man aus meinem Nickname schließen kann, bin ich Chaot ;). Schwerpunktmäßig spiele ich sterbliche Khorneanhänger, weil mir der gute Herr vom Hintergrund am besten gefällt.

Ich bin Jahrgang '86, noch Schüler und wohne in Delhoven, Kreis Neuss.

Zu Warhammer bin ich 2001 gekommen. Ursprünglich haben 2 Freunde von mir Warhammer gespielt. Als ich mir mal ein Spiel angeguckt habe, hat mich die Sache von Anfang an interessiert, allerdings hab ichs mir nach einem Blick auf die Preise anders überlegt...
Am 6.10.2001 war dann die Teit zum Handeln gekommen :)! Der GW Oberhausen hatte 5-jähriges Jubiläum und hat fette Rabatte gegeben. Ich glaub, jeder kann sich an seine ersten Minis erinnern, ich hab die Situation noch genau im Auge. Nach vierstündigem Anstehen (ein Riesenandrang - GW gibt nicht oft Prozente ;)) und einer peinlichen Vorstellung seitens GW -die hatten die Bestellung von meinem Kumpel verschlampt- verließ ich den Laden mit einem alten berittenem Chaosgeneral, 5 Chaosrittern, 3 Boxen Chaoskriegern, einem Streitwagen, einem Zauberer und viel guter Laune.
Mittlerweile ist die Armee so auf ca. 3000 Punkte angewachsen. Im Moment spiel ich eher weniger, da einer meiner Mitspieler mit WH aufgehört hat und ein anderer für ein Jahr nach Amerika gegangen ist. Trotz Gegnermangel, oder gerade deswegen, ist bei mir aber wieder das Bemalfieber ausgebrochen. In absehbarer Zeit hab ich vor, mir eine reine Infanteriestreitmacht der Dunkelelfen anzuschaffen.
Parent - By Poliorketes Date 05.02.2004 - 23:01
Muß ich wirklich? :D
OK, der Name im 'echten Leben' ist Maik, der Poliorketes ist der Beiname eines alten Griechen gewesen, der so ungefähr 2300 Jahre tot ist. Wer mehr darüber wissen will:
http://www.google.com/search?q=%22Demetrios+Poliorketes%22&sourceid=opera&num=0&ie=utf-8&oe=utf-8

Naja, den ick habe ich gewählt, als ich einen E-Mail-Alias brauchte und seitem behalten. Ich mag ihn, auch wenn es manchmal nervt, wenn mich bei Treffen jeder 'Poli' ruft - ist ja schließlich nicht mein echter Name. Aber immer noch besser als 'Hünni' wie zu meiner Schulzeit. Die schon 18 Jahre vorbei ist, womit wir beim nächsten Punkt wären. Das unaufhaltsame Alter. Bin ein '68er, wohnhaft Nähe Bielefeld (das es allen gegenteiligen Behauptungen wirklich gibt und das wirklich so provinziell ist, wie es sich anhört) in der schönen alten Grafschaft Ravensberg. Auch wenn mein vater aus dem bergischen stammt, kann ich zu Recht behaupten ein 100%iger Preuße zu sein ;)

Womit wir bei der Schuldfrage wären - wie kommt der Kerl zu Warhammer? Bei mir fing die Miniaturensucht 1974 an, im ersten Schuljahr - als ich zum ersten Mal Playmobilfiguren in en Händen hielt. Unzählige Schlachten später war die Kindheit vorbei, aber so richtig konnte ich mich von den sorgfältig sortieren Figuren nie trennen. Als 1986 mit dem mageren Azubigehalt eines Sparkassenstiftes etwas Geld ins Haus kam, habe ich mir die ersten beiden D&D-Boxen gekauft. Zum Rollenspielen habe ich es damals nicht gebraucht - ich habe aber meine alten Playmobilritter rausgekramt und nach D&D-Regeln eine Art Tabletop begonnen. Dann kam Hero Quest. Was waren das für Figuren! Die Folge war, daß ich beinahe jedes vergleichbare Spiel gekauft habe, da mir unter die Finger kam - aber es mußte doch mehr geben. Auf dem Spielkarton von HQ stand dann der entscheidende Satz - Entwickelt in Zusammenarbeit mit Games Workshop Nottingham. Die habe ich angeschrieben, und dann hatte ich einen katalog. Die ersten Sachen habe ich über Mail Order gekauft, dann habe ich einen laden in Bielefeld gefunden, der ein paar Modelle hatte, für weitere Figuren bin ich bis Münster und Hannover gefahren. Mein erstes Tabletop war aber nicht Warhammer - damals gab es noch keine Grundbox mit Figuren, nur das Regelbuch, und Figuren brauchte ich. Als Zwergenfanatiker war für mich als TT-Laie die GRENADIER-Box FANTASY WARRIORS mit Orks und Zwegen die viel bessere Wahl (und das Spiel ist wirklich nicht schlecht gewesen). Ich habe so ein paar Jahre mit FW verbracht, habe allerdings den White Dwarf abonniert, seit Ausgabe 148. Dann wurde die erste WHFB-Grundbox angekündigt, die 4. Auflage. Vorbestellt und bei Erscheinen Ende September 1992 geliefert - seitdem spiele ich WHFB, wobei das Miniaturensammeln immer noch der größere Teil des Hobbys ist.
Parent - By Exilostfriese Date 06.02.2004 - 10:00 Edited 06.02.2004 - 10:03
Ok, dann reihe ich mich mal in den Bereich der "Älteren" ein ;-) Bin nämlich Jahrgang 1970 heisse im realen Leben Andreas und bin Kfz. Servicetechniker. Ich bin eher der passive Forumnutzer, zumindest was das Schreiben anbelangt. Lese aber dafür umso mehr.

Meinen Nick habe ich mir zugelegt als ich im Jahr 1999 meine Heimat Ostfriesland in Richtung Ruhrgebiet verlassen habe. Mittlerweile wohne ich aber wieder in Emden.

Warhammer trat ca. 1989-90 in mein Leben, ich nahm an einer Rollenspielgruppe teil, und der Spielleiter hatte ein Vitrine voller seltsamer "Ratten", "Ziegenartiger Wesen", "Mutierten Kriegern" ;-) Diese benutzte er immer wieder, um uns Rollenspielern bei Monsterbegegnungen die Situation darzustellen.

So nahm das Unheil seinen Lauf....

Ich kaufte mir damals einiges an Chaos und die 1. Eingedeutschte Auflage von Warhammer, das Buch hab ich immer noch ;-)
Irgendwann vergaß ich aber Warhammer und entdeckte es erst wieder als ich 1999 ins Ruhrgebiet zog.
Seitdem betreibe ich es äusserst aktiv und nehme an zahlreichen Turnieren, mitunter auch mal erfolgreich, teil. ;-)
Meine Hauptstreitmacht sind die Chaoszwerge und das Chaos (Slaanesh). Neu dazu gesellt haben sich die Truppen des Imperiums.

Was mir an diesem Hobby so gefällt, sind die unheimlich vielen Kontakte und netten Leute, die man auf Turnieren etc. knüpfen und kennenlernen kann.

Bis denne...
Parent - By Winston Date 06.02.2004 - 11:38
Nun gut, dann stelle ich mich auch mal vor.
Ich glaube als 65er Jahrgang zähle ich zu den älteren (keineswegs übermäßig erfahren) Spielern hier. Im Alltagsleben höre ich auf den Namen Martin. Der Nick stammt noch aus meiner Schulzeit und zwar aus dem Roman "1984" von George Orwell (der Hauptcharakter heißt Winston Smith).
Zum ersten Mal bin ich irgendwann ende der 80er Jahre auf Warhammer gestoßen, und zwar im schönen Städtchen Edinburgh, während meiner Studienzeit. Ich war nur kurz zu besuch drüben und kam mehr zufällig an dem örtlichen Laden vorbei. Damals hatte ich eigentlich mehr für hex-basierte Spiele übrig (SPI, Avalon Hill etc.) und diese Spiele waren eher dürftig ausgestattet mit Countern als Spielmarken. Die GW-Miniaturen begeisterten mich damals sofort und obwohl ich vom Spiel selbst eher nicht angetan war (ich dachte damals noch zu einem vernünftigen Spiel gehört ein Regelbuch vom Umfang des Kölner Telefonbuches und für jeden Spielzug bräuchte man mindestens zwei Dutzend Tabellen ), kaufte ich etliche Miniaturen um meine andern Spiele etwas aufzuwerten.
Da mir die Miniaturen (vor allem die damaligen Orcs, die noch von Kev Adams -Designgott- gestalten wurden) allerdings so gut gefielen bin ich nach und nach auch in das Spiel eingestiegen.
Zu den Orcs kamen nach und nach noch eine ansehnliche Armee von Zwergen und auch ein etwas bescheideneres Kontingent von Hochelfen und Imperiumstruppen.
In Ermangelung von Gegnern im Freundeskreis spiele ich leider nur selten, dafür aber sehr gerne. Ich mag vor allem Hintergrundgetreue (nicht unbedingt GW-Hintergrund) Armeen und setze eher die Truppen ein, die mir gefallen, als unbedingt auf Sieg zu spielen. Zum Beispiel gibt es in meiner Grünlingsarmee keine Wildorks und auch Riesen setze ich eher selten ein.
Neben WHFB spiele ich auch gelegentlich Warhammer Ancients und ab und zu krame ich noch die alten Spiele aus den 70er Jahren von SPI etc. wieder raus. Für 40k habe ich, mit Ausnahme von Gothic, noch nie etwas übrig gehabt, obwohl ich eigentlich eher auf SF als Fantasy stehe (meinen letzten Versuch mit Fantasyromanen habe ich vor 10 Jahren unternommen und es seit dem völlig aufgegeben).
Parent - By Skavenkoenisch Date 06.02.2004 - 11:50
So dann mal zum Exoten ( Reinsammler*g*)..................  ja ich steh weiterhin dazu ich hab noch nie gespielt, oft regeln gelesen, oft eingesehen dasses doch irgendwie logisch und einfach klingt aber immer noch nicht gespielt .

Und das isser:  Mein Real Name is Sascha ich geh seeeeeeeehrrr stark auf die 23 zu und fühl mich auch so ( oh man(n) mein Rücken!). Ich beschäftige mich derart mit sammeln, suchen, bemalen, fasziniert sein von Figuren - das fürs Spielen weder Zeit noch Geld bleibt. Warum Geld ?  Naja man brauch ja eine gewisse Grundstockarmee, d.h. man muss gezielt kaufen da ich aber von neuen und alten Einzelfiguren aus diversen Armeetypen so begeistert bin bleibt das gezielte kaufen aus.

Wie hat das angefangen ? Jahr 2000 - Schuld war wie immer meine (damalige) Freundin ( Freundinnen sind immer an ALLEM Schuld *g*) ....... wir wollten damals zu Ihr fahren und ich hatte zufälligerweise nen Haufen Farben im Gepäck weil ich schon immer begeisterter Modell - Bauer / Maler / Sammler war, damals noch Revell und Tamajo und wasses net alles gab..... naja auf jedenfall hatten wir noch massig zeit sind bummeln gegangen und kamen dann in nen Laden.

Hab mich da unter den Zinn Minis umgesehen und.................. OH MEIN GOTT ES GIBT RATTENMENSCHEN ! .... als eingefleischter Rattenfan hab ich natürlich sofort zugeschlagen und mir 3 dolllleeeeeeeeeeeee "Kuttenratten" ( Seuchenmönche) geholt.....

Tja und dann kam eins nachm anderen.....GW / Ral Partha / HDR and many more......................

Sascha
Parent - By Scarface Date 06.02.2004 - 17:26
Ich bin Jahrgang 67, das muss einer der besten Jahrgänge überhaupt gewesen sein, wenn man sich hier durchklickt :-). Miniaturen sammel ich, seit ich 12 bin: Zuerst die alten "Prinz-August" Kautschuk Formen, zum Selbergiessen. Später 30 mm Flachfiguren aus Zinn. Dann war es eine weile dunkel, eine böse und finstere Zeit. Ich trug Granaten durch den Wald, dann studierte ich brotlose Künste. Seit 7 Jahren arbeite ich im key account und bin viel unterwegs, besonders in Bayern. Und wenig Zeit hat man auch, bis Juli arbeitet der Deutsche ja für die Steuer. Family: 2 Kinder und glücklich verheiratet. Frau und Kinder haben sich dran gewöhnt, dass ich "Männchen male". Irgendwann, Ende 1999, da war mein kleiner Sohn so eineinhalb, schob ich mit der Karre durch den Karstadt, da gabs WH. Von der Qualität kein Vergleich zu allem, was ich bis dato in Händen hielt: Vollplastisch und perfekt detailliert, und vor allem: Fantasy. Es gab kein Halten mehr. Bin allerdings bisher nicht zum Spielen gekommen. Ich bepinsel in der wenigen Freizeit meine Orks und habe den halben Keller noch mit HE voll. Ausserdem mache ich in dunklen Winterabenden Geländestücke, ich kann nur bei Tageslicht malen. Aber wenn man mit den Dingern auch noch spielen kann: umso besser, das wird ein Spass, wenn die Blagen grösser werden. Momentan werfen sie noch playmobil durch die gegend.
Hmm, nickname: Also ich seh eigentlich ganz normal aus, irgendwie suchte ich einen für ebay und da hatte ich gerade einen Spiegel-Artikel über General Noriega gelesen, wie er im Knast der Amerikaner sitzt...
Parent - By elghirr Date 07.02.2004 - 11:28 Edited 07.02.2004 - 11:32
Hallo.

So dann will ich auch mal. Ausserhalb des Forums höre ich (meistens) auf den Namen Marc und verdiene meine Brötchen mit "treuem Dienen" in unserer Armee. Sesshaft bin ich in Limburg/Lahn, welches so ziemlich genau zwischen Frankfurt und Koblenz angesiedelt ist. Der Namen Elghirr entstand bei der Suche nach einem Namen für meinen damaligen DE General. Irgendwann fand ich eine Internetseite mit einem "Deutsch - Dunkelelfisch Wörterbuch" und bastelte mir daraus halt den Namen zusammen.
Mit Jahrgang 77 gehöre ich wohl weder (Gott sei Dank noch nicht *sich mal lieber duckt bevor ich hier von den älteren gesteinigt oder mit Miniaturen gezinnt werde* :) )  zu den älternen noch zu den ganz jungen Spielern.
Warhammer hab ich erst vor ca. 2 Jahren eher aus Zufall angefangen. Da wir gemütlich den Abend mit ein paar Freunden daheim bei einer Tasse Bier und einigen lustigen Gesellschaftsspielen verbringen wollten, schlenderte ich mit meiner Freundin (wie ein Vorredner ja schon erwähnt hat sind sie prinzipiell an allem schuld :) ) durch einen unserer Spielzeugladen. Beim Durchschauen der Spiele griff ich nichtsahnend nach einem grossen roten Karton der dort in der Ecke stand. Nachdem ich das Ding umgedreht und die Figuren auf der Rückseite erblickte, stellte sich nur noch die Frage ob die EC-Karte dabei war. (...der Spieltrieb im Manne halt)
Mittlerweile besitze ich ca. 2000 Punkte Skaven, etwa 1500 - 2000 Punkte Chaos (Tzeentch) die im Moment weiter ausgebaut werden und eineige Reste meiner Dunkelelfen. Da mein Schwerpunkt beim bepinseln der Figuren liegt, sind auch fast alle Fuguren soweit fertig angemalt. Wenn man mal von einigen fehlenden Schilden und Bannern absieht. Zum Spielen komme ich durch fehlende Mitspieler leider kaum.
Im Forum bin ich auch eher derjenige der mehr Beiträge liest anstatt viel zu schreiben.
Parent - By Tanis Date 07.02.2004 - 14:38
na dann will ich doch auch mal.
Im richtigen Leben nennt man mich Stefan, mein Nick ist Tanis. Ich bin verheiratet und habe leider nicht immer genug Zeit für Warhammer.
In jedem anderen Forum wäre ich wohl der Oldie mit meinen 35 Jahren, im Portal bin ich ja in guter Gesellschaft und das ist gut so.
Ich wohne in Ludwigshafen und bin Verkaufsleiter in einer Chemiefabrik. Warhammer spiele ich erst seit ende der fünften Edition, vorher hatte
Battletech meine ganze Aufmerksamkeit. Irgendwann hatte ich einen Azubi (Tacticus) der ein Regelbuch mitbrachte und nach einiger Zeit war ich infiziert.

Meine Armeen : Vampire, Waldelfen und Söldner
Parent - By SirGalahad Date 10.02.2004 - 03:39 Edited 10.02.2004 - 03:45
Aloha!
Ich heiße Jonas, bin 21 Jahre jung, wohne zur Zeit leider noch in Gütersloh und studiere in Bielefeld molekulare Biotechnologie. Ausserdem jobbe ich in einem Spieleladen, denn irgendwie muss man dieses Hobby ja finanzieren (die 30% Rabatt tun da schon ganz gut *zwinker*).

Mit dem Warhammerspielen habe ich angefangen, als es in Deutschland den WD 10 gab. Ein Kumpel hatte den mit in die Schule gebracht, nachdem wir schon häufiger Hero Quest und Star Quest gespielt hatten. Mein Interesse war sofort geweckt und zwei Tage später nannte ich einen Trupp Catachaner - damals noch aus Zinn - mein Eigen. Diese wurden dann auch sofort mehr schlecht als recht bemalt - aber immerhin waren sie von mir selbst bemalt, was man inzwischen von einem Großteil meiner Minis wohl nicht mehr behaupten kann. Naja, so kam es also dazu, dass ich anfing, 40k 2nd Edition zu spielen. Das Spiel machte wirklich viel Spass, nur das Imperium begann irgendwann ein wenig langweilig zu werden. Ausserdem waren die benötigten Panzer für einen kleinen Dötz wie mich auch ziemlich teuer. Dann erschien der Codex Chaos. Schon seit dem ich die Texte im Codex Imperialis über das Chaos gelesen hatte, wollte ich die Jungs spielen. Das tat ich dann auch. Inzwischen hatte ich auch wenig mehr Geld gespart und so wuchs meine Armee im Laufe der Zeit auf stolze 3-4000 Punkte an. Irgendwann kam mir dann die Idee, dass ich mit den ganzen Dämonen, die ich ja besaß auch gut Fantasy spielen könne. Ausserdem stieß ich zu einer neuen Spielgruppe, die auch alle Fantasy spielten. Gesagt, getan. Ein paar Dämonen wurden noch von einem Bekannten dazugekauft und schon stand meine erste Fantasyarmee: insgesamt ca. 2500 Punkte Dämonen der 5ten Edition. Irgendwann erschienen dann die 3te Edition 40k und die 6te Edition Fantasy - an die genaue zeitliche Abfolge kann ich mich um diese Uhrzeit nicht erinnern - und 40k war ab sofort doof, Fantasy immer noch toll. Also hab ich aufgehört 40k zu spielen und mich auf Fantasy konzentriert. Inzwischen gibt es die Dämonen nicht mehr, ich habe sie verkauft wie auch die Catachaner und viele 40k-Chaoten, um mir andere Minis kaufen zu können. Letzte Zeugen meiner Anfänge sind nur noch ein Blutdämon und ein Herrscher des Wandels sowie ein letzter Rest der einst stolzen Armee des Abaddon. Dafür tummeln sich in meinen Regalen und Vitrinen jetzt zwei Chaoskrieger-Armeen und ein Heer der Dunkelelfen. Die Elfen haben allerdings noch ein wenig Pause. Wie ich überhaupt im Moment eher weniger spiele. Keine Ahnung warum, aber ich denke, man muss zwischendurch auch mal Pausen machen, wenn man normalerweise wöchentlich mindestens ein- wenn nicht zweimal spielt. Allerdings fängt es so langsam wieder an, in den Fingern zu jucken...
Neben den erwähnten Fantasy-Armeen gibt es in den Tiefen meiner Schränke im übrigen noch eine Skaven-Bande für Mordheim, ein Skaven-Bloodbowlteam sowie eine Goliath-Gang aus Necromunda. Nicht zu vergessen eine relativ große imperiale Gothicflotte. Leider spiele ich von diesen Spielen im Moment nur BloodBowl aktiv, aber vielleicht wird sich das in absehbarer Zeit ja ändern.

Jetzt wollt ihr sicherlich noch wissen, wie es zu meinem Namen kam: Ich war schon beim ersten Teil begeisterter Diablo-Spieler und habe mir daher sofort beim Erscheinen auch Diablo 2 gekauft. Da ich damals auch einen ISDN-Anschluss hatte, meldete ich mich natürlich auch ziemlich schnell im Battlenet an. Nun brauchte ich einen Accountnamen. Da ich den Paladin ziemlich cool fand, wollte ich irgendeinen ritterlichen Namen. Da war der Weg zur Artus-Sage nicht weit. Der beste und tapferste Ritter war Sir Galahad. Welch passender Name für einen großartigen Paladin wie mich!

Grüße,
Galahad

p.s.: Eventuelle Rechtschreib- oder Semantikfehler bitte ich aufgrund der Uhrzeit zu entschuldigen.
Parent - By haiopaih Date 10.02.2004 - 12:25 Edited 10.02.2004 - 12:26
Also ich bin der haiopaih und bin Minaturensammler (kommt mir so ein bischen
wie eine Selbsthilfegruppe vor.. ;) ).
Im bürgerlichen Leben bin ich Meik und 27 Jahre alt. Zur Zeit studiere ich Wirtschaftsinformatik in Paderborn.

Den Namen haiopaih gab ich mir im Laufe diverser LAN-Sessions. Dort wurde mit verschiedenen Nicks experimentiert, aber da ich mich regelmäßig mit diesen Laser-Bomben (DukeNukem) selbst in die Luft jagte, passte haiopaih gut zu meinem Spielstil. Und so bin ich halt irgendwie dabei geblieben. Die Lacher waren auf meiner Seite als ich haiopaih als Usernamen für meinen Uni-Account angab... ;)

Bevor ich überhaupt irgendwas von Warhammer wusste, bemalte ich schon die ein oder andere Zinnminiatur fürs
Rollenspiel.
Dann habe ich eines Tages 1-3 Spiele 40k 2nd. Edition gespielt und für gut befunden. Das Interesse war geweckt,
aber die hohen Kosten schreckten mich seinerzeit doch noch ein wenig ab.
Zu Beginn der 3rd. Edition 40k machte man mir jedoch ein Angebot, dass ich nicht ablehnen konnte:
Eine große Chaosstreitmacht für schmales Geld. Diese habe ich langsam aber stetig ausgebaut und sogar zu einem Großteil bemalt (ich male laaanggsaaaam...). Zwischendurch habe ich auch angefangen, einen Ravenwing zusammenzubasteln, der aber nie wirklich weit gekommen ist. Mittlerweile spiele ich 40k 3rd. Ed. nicht mehr wirklich gerne, da die Begegnungen entweder auf einen haushohen Sieg oder eine haushohe Niederlage hinauslaufen (nicht ganz unabhängig vom ersten Spielzug) und spannende Spiele eher Mangelware sind. Darum favorisiere ich im Moment WHFB, wo ich zuerst Dunkelelfen gespielt habe und mittlerweile Miertenschen spiele, bzw. spielen werde.
Ausserdem spiele ich noch Mortheim (Ratten, Orkze), in ferner Zukunft vielleicht noch Inquisitor und eine kleine
BFG-Chaosflotte fliegt auch noch bei mir im Keller rum, zusammen mit unzähligen blanken Miniaturen verschiedenster Völker und Hersteller... 

Es gibt noch viel zu tun...malen wir es an!
Parent - By Elessar Date 29.02.2004 - 15:58
nun, dann werde ich mich auch einmal vorstellen!

mein name ist daniel, ich bin seit 17 jährchen auf dieser welt, und habe vor ca. 2,5 jahren mit warhammer angefangen. begonnen hat es mit einem referat über die herr-der-ringe-trilogie in der schule; daraufhin brachte mir ein schulkamerad das armeebuch der hochelfen aus der 4. edition mit, und meinte "das könnte dich interessieren"... so war es dann auch! nach anfänglichem zögern (der preis hat mich abgeschreckt) habe ich dann auch mit meiner ersten armee, den hochelfen begonnen. vor einem jahr kamen dann noch meine gruftkönig von milka dazu, eine themenarmee, die meine mitspieler jedes mal zum verzweifeln bringt :D
anfänglich bemalte ich die figuren nur, doch durch dieses forum lernte ich einen guten freund von mir kennen, und in weiterer folge dann einen haufen anderer warhammerspieler - mit denen ich auch außer warhammer vieles gemeinsam habe!
mein nickname stammt aus dem herrn der ringe, es ist der elbische name von könig aragorn, und bedeutet übersetzt soviel wie "elbenstein"
privat gäbe es noch zu sagen, dass ich schüler bin, in wien wohne und außer warhammer noch gerne lese, basketball spiele und meine wochenenden auf diversesten parties verbringe...
Parent - By Raptor Date 10.03.2004 - 22:48
Hallo,
ich möchte mich vorweg für meine Unhöflichkeit entschuldigen, da ich schon Thread`s gepostet habe ohne mich vorher vor zu stellen.

Mein richtiger Name ist Adam und ich bin 30 Jahre jung, bin Handwerker von Beruf, dazu stolzer Vater eines Sohnes vor dem ich mein Weltenschiff immer verteidigen muß.
Ich spiele in Wh40k, Epic und Gothic nur Eldar, sowie Necron bei 40k (wegen meinem Sohn).
Früher habe ich das Weltenschiff "Ulthwe" gespielt doch seid dem Codex Weltenschiffe gefallen sie mir nicht mehr umd ich habe alles bei Ebay erkauft, nun bastele ich mir gerade mein eigenes Weltenschiff.

Angefangen hat alles mit dem Spiel "Titan Legion" und "Space Marine", damals war ich 18 Jahre jung und hatte noch keine Ahnung, worauf ich mich da eingelassen hatte :) .
Da es allerdings sehr wenige Leute gab, die das Spiel spielten, war es nur ein Hobby von mir und wurde erst zur Sucht als ich mit "Blood Bowl" anfing. Ich spielte Orks und mein Begeisterung wuchs immer weiter.
Eines Tages dann erfuhr ich von einem Freund, das jemand eine Eldar Armee auflösen möchte und er fragte mich ob ich lust hätte auf das Spiel "Warhammer".
Warhammer ? Ein Spiel ?

Den einzigen Warhammer den ich bis dahin kannte war der Warhammer von Mechwarrior, wog 80 Tonnen mit 2 PPK`s ....... ok, lassen wir das.

So fing ich also an Eldar zu sammeln und irgendwie bin ich auch dabei geblieben.
Die Necrons habe ich nur wegen meinem Sohn und wenn jemand jemals die Figuren sehen würde, so würde er sagen: " hmmm, die sehen ja eher aus wie Orks ".
Nun ja, mein Sohn ist erst 7 und malt sie halt so an wie er es möchte *G
Ach ja, den Namen "Raptor" habe ich von Freunden erhalten, die mit mir Online spielen und dabei ist es geblieben, sie meinen das er zu mir passt (?).
Dies zu meiner Person.

Gruß
Raptor
Parent - By The Green Knight Date 15.03.2004 - 20:10
Hi!
Ich bin The Green Knight, somit Körperlos, nicht ernst zu nehmen, aber wiedererschafbar. Um ehrlich zu bleiben ist der Ritter selbet ja ganz cool aber ich hab mich nur so genannt weil ich einfach nur nen Namen für mich brauchte.
Eigentlich heiß ich Alex und bin fast 15 (in 1.5 Wochen), wohne in Denkershausen, ein Dorf neben Northeim und Northeim liegt in der Nähe von Göttingen. Des weiteren gehe ich in die neunte Klasse des Ortsansässigen Gymnasiums und habe vorher neun lange Jahre 5 Kilometer östlich von Berlin gewohnt.
Mit Warhammer habe ich vor nicht alzu langer Zeit angefangen. Um genau zu sein seit Weihnachten (einfach ein schönes Fest). Meine Mom hat mir das Grundspiel geschenkt und dann kamen die Bretonen neu und ich habe die Chance ergriffen und spiele sie halt (ok ich habe noch nicht viele aber in ca 2 wochen Geburtstag und mal sehen was bei rausspringt). Ich male zwar recht Langsam aber wie ich finde gar nicht schlecht.
Genug der Worte, machts gut und möge die Herrin mit euch sein!
Parent - By HELGAdieSTOLZE Date 16.03.2004 - 12:58 Edited 16.03.2004 - 13:00
So. Ja. Dann will/muß ich ja auch mal.
Ich bin die HELGA die Stolze. Wie ihr mittlerweile wohl alle mitbekommen habt, bin ich das Frauchen von Yyrkoon und gehöre hier auch zur "weisen" Liga.  :-) Das wir zwei Kinder haben hat sich auch rumgesprochen. Ich bin Managarin in einem erfolgreichen kleinen Familienunternehmen, meine Hobbis sind fotografieren, fotografieren und fotografieren.

Ich spiele seid 1987 Warhammer, seid der x-ten Edition Zwerge. Zwischendurch habe ich mal Echsen gespielt, bin dann aber wieder zu meinen geliebten Zwergen zurückgekehrt. Ich bemale die Figuren natürlich nicht, das überlasse ich meinem Göttergatten, der kann das viel, viel besser. Spielen tue allerdings nur ich mit den Zwergen, sonst keiner. *Meins!!*
Seid wir unser zweites Kind haben komme ich nicht mehr soviel zum spielen, wenn ich spiele, spiele ich gegen Poli. Ich verfolge hier die Postings aber regelmäßig. Daher bin ich (fast) immer auf dem Laufenden.
Einige , die hier im Forum posten, kenne ich persönlich, andere leider nicht. Gell, skaby, wir beide treffen uns mal irgentwann...... :-)
HdS
Parent - By Vumba Date 26.03.2004 - 09:49 Edited 26.03.2004 - 09:49
Hallo, ich Heiße Dominik komme aus Weitenung (ein ganz, ganz kleines Dorf in der nähe von Karlsruhe) und bin 24 Jahre alt.
Arbeite als Kaufmännischer Angestellter in einem Getränke Großhandel.

Mit Warhammer angefangen habe ich (und noch 3 Kumpels von mir) September 03. Seit dem komme ich auch mehrmals täglich
in dieses Forum (gefällt mir am besten)

Spiele Dunkelelfen und habe ein ca. 3500 Punkte Armee (immerhin schon ca. 70% bemahlt).
Parent - By Hobgoblin Date 30.03.2004 - 14:07
Hallo,
im realen Leben heiße ich Karsten und bin Jahrgang 1966. Hobgoblin heiße, ich weil mich eine Figurengruppe (ich glaube von Ral Partha) mit dem schönen Namen "Hobgoblin Raiding Party" in der 80er Jahren sehr begeistert hat. Ich bin Abteilungsleiter im Bereich Kreditrisikocontrolling bei einer größeren Bank in Frankfurt.
Ursprünglich habe ich Fantasy-Rollenspiele und Strategiespiele (z.B. von Avalon Hill) bevorzugt. Dann habe ich im September 1984 das erste große Wargame auf einer 2 x 3 m Platte nach Cry Havoc-Regeln mit insgesamt sechs Spielern gespielt - und war begeistert. Warhammer kannte ich zwar auch, war aber von der 2. und vor allem von der (zu) komplexen 3. Edition nicht sehr begeistert. Als dann GW den White Dwarf im Vorfeld des Erscheinens der 3. Edition von einem allgemeinen Fantasy-Spiele-Magazin in eine reines Werbeblatt für die eigenen Produkte umwandelte und außerdem das für mich als Fantasy-Spieler "entartete" WH40k herausbrachte, verlor ich Warhammer aus den Augen. Figuren kaufte ich mir allerdings weiterhin von Citadel - vor allem die recht preiswerten ersten Plastikfiguren Ende der 80er begeisterten mich. Im Jahre 1992 spielte ich mit einem Freund eine große Belagerung - wieder nach Cry Havoc-Regeln und auf einer 2 x 3 m Platte. Da Cry Havoc eher ein Skirmish-Game ist, waren wir - immerhin waren einige hundert Figuren im Spiel - bei einer durchschnittlichen Spielefrequenz von 1,5 Abenden pro Woche - ein gutes Vierteljahr mit der Schlacht beschäftigt. Danach hatte ich von Tabletop-Wargames allerdings genug.
Ende 1997 bekam ich plötzlich wieder Lust auf das Spielen mit Zinnfiguren. Da ich ein Freund von Belagerungen bin und mir die Belagerungsregeln von der 3. Edition als prinzipel recht gut in Erinnerung waren und der Verkäufer des örtlichen Spieleladenkollektivs mich überzeugen konnte, kaufte ich mir Warhammer der 5. Edition. Ich bemalte danach auch einige Figuren, aber die Sache schlief wieder ein. Im Sommer des nächsten Jahres (1998) kamen die Belagerungsregeln heraus. Dieses weckten bei mir wieder ein neues Interesse. Gleichzeitig kam meine Doktorarbeit in ihre letzte Phase, sodass ich mich etwa für ein halbes Jahr aus dem normalen Leben ausklinkte. Abends begann ich zur Entspannung Zinnfiguren zu bemalen. Dies gefiel mir so gut und gleichzeitig begeisterten mich die neuen (einfacheren) Warhammerregeln so sehr, dass ich unterdessen wieder recht stark in das Hobby eingestiegen bin und einige Vitrinen mit Warhammer-Figuren mein Arbeitszimmer schmücken lasse, wenn ich auch als Familienvater immer weniger zum Warhammern und bemalen komme.
Parent - By CroissantauBert (Bert, das Butterhörnchen) Date 30.03.2004 - 16:36
Na wenn man das so liest, da darf das Butterhörnchen nicht fehlen.

Zumindest sollte der Nick mal so lauten.Da sieht man mal wieder was dabei rauskommt wenn ein Abiturient einem Hauptschüler versucht die französische Sprache beizubiegen obwohl er selbst damals Latein gewählt hat.Tztztz...so ist sie die angebliche Elite Deutschlands:keine Ahnung von nix, aber andren sagen wollen wo es lang geht!*hehe*

Davon mal ab, heiße Jens und bin 1979 auf die Welt gekommen(normal, durch Geburt!!Nicht von Ausserirdischen gebracht worden oder so!).

Obwohl mein schulischer Werdegang, nun sagen wir, schwierig verlief habe ich doch noch eine für mich akzeptable Lösung gefunden.Nun am Ziel meiner (beruflichen) Träume bin ich Chef eines kleinen Versicherungsbüros das für einen namenhaften niedersächsischen Regionalversicherer tätig ist.Deshalb lebe ich auch in der "Kanzlerstadt" Hannover, in der ich mich mitlerweile auch recht wohl fühle.

Zu Warhammer bin ich durch einen alten Schulfreund gekommen, der mich kurz nach der Rückkehr aus einem einjährigen USA aufenthalt mit diesen klenen lustigen Firgürchen überrumpelte(1997, müsste 5. Edit gewesen sein gelle?).Er zeigte mir wie toll man da malen und basteln kann.Ich hab mich erstmal damit begnügt das Regelbuch zu lesen.Mir missfiel das böse böse Chaos.Also las ich mehr über die guten Jungs!Ich blieb bei den Hochelfen und Bretonen hängen.Ich entschloss mich beim örtlichen Einzelhändler mal umzugucken.Voller entsetzen stellte ich fest das er keine Hochelfen im Sortiment hatte...in meiner Kauflaune erstand ich also die ersten Bretonen.Schnell häuften sich Ritter und Bogenschützen auf meinem Maltisch.Wir machten kleine spielchen mit 250-500 pkt um in die Reglen einzusteigen.Wir saßen im Sommer auf der Terrasse und malten bis es dunkel wurde.Über den Einzehlhändler und einer sehr angagierten Aushilfe bekam man Kontakt zu andren hobbyisten.Schon bald waren wir genug einen Club zu gründen der 2003 eine stolze Mitgliederzahl von 145 aufwies.Naja, wir bauten in unserem Club gelände und veranstalteten kleinere Turniere.Irgendwann mal hatten wir die Idee eine Clubinterne Meisterschaft zu spielen, im Turniersystem.Ich war von Anfang an dabei(2001) mit meinen Bretonen.Mal durch Glück mal durch können gewann ich 2001 und 2002 die Meisterschaft.Dazu auch den überwiegenden Teil meiner 0815 Freundschaftsspiele.Dann kam die 6. Edit und ich war ernsthaft am zweifeln ob dies nicht der Moment wäre mal ne neue Armee zu sammeln.Doch ich beschloss aufs neue Bretonen-AB zu warten.Was folgte waren viele Freundschaftsspiele mit den Regeln der kriegerischen Horden und dem Update das dann da irgendwann kam, ich gewann sie fast alle,was mich zu langweilen begann.Ich fragte mich ob ich zu hart aufstellte, ob die gegner zu schwach waren gegen die ich antrat, doch nach vielen Gesprächen mit andren Clubmitgliedern wurde all dies revidiert.Hm, dann hatten wir so eine Mehrspielerschlacht, 3vs.3, ich war auch der linken Flanke und spielte mit 2000pkt gegen 4000pkt Echsen.Was soll ich sagen...im 4. Spielzug hatte ich ihn massakriert und konnte meinen Kameraden gegen die andren beiden helfen.Das war der Augenblick wo die Bretonen für mich gestorben waren.Ich machte ne Umfrage im Club und überlegte lange hin und her, welches Volk stellt hohe taktische Herausforderungen an mich(es kotzte mich an mit wehender Fahne und lärmender Trompete Frontal in andre Regimenter zu krachen) und welches Volk bekommt am häufigsten auf die Fresse.TATA...da hielt mir einer ein AB ins Gesicht auf dessen Rücken stand:DUNKELEFEN!

So bin ich zu den Dunkelfen gekommen, welche ich seit 2003 spiele und liebe...einfach herrlich wie einem so 2-3 unglückliche Würfelaugenblicke ne ganze Schlacht versauen können...naja...macht nen riesen Spass sie zu spielen...auch wenns nicht immer leicht ist!

Das witzigste wie ich finde: Der Kumpel der mich zum Warhammer gebracht hat, hat selbst nie gespielt(ausser diese klenen Scharmützel) und hat nun auch mit dem Sammeln aufgehört.Kein Bock zum Malen sagt er!*gg*

In diesem Sinne...man sieht sich früher oder später auf einem Turnier...

Mfg
Parent - - By Skaby (Hilfsgott) Date 30.03.2004 - 17:00 Edited 30.03.2004 - 17:04
Na Gut, Ich Werde Mich Nun Auch Für Die Neuen Und Unwissenden Hier Vorstellen:

Ich Heiße Skaby.
Ich Bin Der GOTT Des Forums.
Wie Alle Götter Verfüge Ich Über Mehrere Aspekte - Zwei.
Am Ersten Tag Habe Ich Warhammer Erschaffen. Und Ich Sah Es War Gut.
Am Zweiten Tag Habe Ich Poliorketes Erschaffen. Dass Er Die Miniaturen Sammle. Und Ich Sah Es War Gut.
Die Masse Der Silbernen Miniaturen Erfreute Mich.
Bemalte Miniaturen Erfreuten Mich Aber Mehr.
Am Dritten Tag Habe Ich Witchhunter Erschaffen. Dass Er Miniaturen Bemale. Und Ich Sah Es War Gut.
Die Masse Der Bemalten Miniaturen Erfreut Mich.
Ich Wollte Mehr.
Am Vierten Tag Habe Ich Blackhawk Erschaffen. Dass Er Dieses Forum Verwalte. Und Ich Sah Es War Gut.
Am Fünften Tag Habe Ich Die User Des Forums Erschaffen. Dass Sie Mir Huldigen. Und Ich Sah Es War Gut.
Am Sechsten Tag War Mein Werk Vollbracht. Und Ich Sah Es War Gut.

Seitdem Habe Ich Zeit Zu Spielen.
Parent - By der andere Skaby (Hilfsgott) Date 30.03.2004 - 17:04
Skaby Ist Ein Hochstapler:

ICH Heiße Skaby.
ICH Bin Der GOTT Des Forums.
Wie Alle Götter Verfüge ICH Über Mehrere Aspekte - Zwei.
Am Ersten Tag Habe ICH Warhammer Erschaffen. Und ICH Sah Es War Gut.
Am Zweiten Tag Habe ICH Poliorketes Erschaffen. Dass Er Die Miniaturen Sammle. Und ICH Sah Es War Gut.
Die Masse Der Silbernen Miniaturen Erfreute MICH.
Bemalte Miniaturen Erfreuten MICH Aber Mehr.
Am Dritten Tag Habe ICH Witchhunter Erschaffen. Dass Er Miniaturen Bemale. Und ICH Sah Es War Gut.
Die Masse Der Bemalten Miniaturen Erfreut MICH.
ICH Wollte Mehr.
Am Vierten Tag Habe ICH Blackhawk Erschaffen. Dass Er Dieses Forum Verwalte. Und ICH Sah Es War Gut.
Am Fünften Tag Habe ICH Die User Des Forums Erschaffen. Dass Sie MIR Huldigen. Und ICH Sah Es War Gut.
Am Sechsten Tag War MEIN Werk Vollbracht. Und ICH Sah Es War Gut.

Seitdem Habe ICH Zeit Zu Spielen.
Parent - By Fuerst Pueckler Date 14.04.2004 - 19:36
Hoppala, da posted man seine Ergüsse und stolpert Tage später über den Vorstellungsthread - sorry wenn ich unhöflich erscheine, bin ich nicht, nur planlos :)

Aaalso...ich bin mittlerweilen klapprige 26 und friste mein Dasein als Student im bayrischen (genauer: oberpfälzischen) Regensburg, mittlerweilen 9. Semester, ich kann das Licht am Ende des Tunnels also schon sehen. Was ich studiere? Naja, nix besonderes, Lehramt Gymnasium für Englisch / Geschichte, die ideale Kombination für zukünftige Arbeitslose *seufz*.
Im zarten Alter von 12 Jahren hatte ich mein erstes "run-in" mit dem Thema Fantasy - vorher hatte ich schon den kleinen Hobbit und den Herrn der Ringe gelesen ohne aber recht zu verstehen, dass die nur die Spitze des Eisbergs wahren. Damals gab's für den C-64 ein Spiel mit dem schönen Namen "bard's tale". Gott, wie lange und ausdauernd habe ich das gespielt...
Jedenfalls - so simpel das Hack&Slay-Spielchen auch war, ich war angefixt von Fantasy. Von da an interessierte mich alles was mit dem Thema zusammenhing, von Büchern über Computerspiele hin zu Pen&Paper. Grade Pen&Paper-Abende sind meine grosse Leidenschaft geworden, Welten, Systeme, mittlerweilen hab' ich schon so viel verschiedenes gemacht dass ich das meiste schon wieder vergessen hab' :)
Mit 16 war's dann Zeit für Live-Rollenspiel, ein Hobby, das mich ebenfalls bis heute begleitet, bisweilen auch als Mitveranstalter.
M:tG hab ich ne ganze Zeit lagn auch gespielt aber irgendwann aufgrund der Geldschneiderei und privaten Zoffs innerhalb unserer Runde wieder aufgegeben (könnte mich heute noch ohrfeigen für wie wenig Geld ich meine Badewanne Karten verscherbelt hab).

Und Warhammer? Hab' ich immer aufgrund von Geldknappheit ignoriert - anfänglich gab's in meinem Bekanntenkreis viele 40k-Spieler, das setting hat mich allerdings in keiner Weise angesprochen, und fantasy wollte keiner spielen - nur zum Bemalen und für Turniere (wo erfahrungsgemäß gleich welches Spiel mindestens 75% der Leute sieggeile Trottel sind für die Fairnis und gute Laune Handicaps sind) war's mir, wie gesagt, zu teuer.

An der Uni bin ich dann erstmal viele Semester lang dem Bann der MUD's verfallen (textbasierte Onlinerollenspiele, wer alte Textadventures kennt versteht was ich meine) bis ich entdeckt habe, dass in meinem Bekanntenkreis zahlreiche Leute Warhammer spielen - und nachdem ich grad Geld hatte...
Die Frage "Was für eine Armee?" war schnell geklärt - mein üblicher Automatismus (Gibt's da Untote?) hat mich zu den Vampiren gebracht, tja, und da bin ich nun mit ~2500 Punkten, stümpere beim Spielen und bemalen vor mich hin, plage die hiesigen Forumsteilnehmer mit sinnfreien Armeelisten (sorry nochmal, ich kanns wirklich nicht besser, ehrlich :) ) und freue mich über jedes Spiel wie ein kleines Kind :)

Achja, der Nick...ist eigentlich schon älter - Ich fand das Wortspiel (F.P. =  Eis/historische Figur/Fürst als Feldherr) irgendwie spassig und nannte mich so bei Warcraft 3. Meine Untoten (besagter Automatismus) hatten rosa Leiberln an und eine Legende ward geboren - seitdem bin ich's eben, der F.P.

So, danke für's Lesen dieses überlangen posts,
euer
F.P.
Parent - By ouroboros Date 19.04.2004 - 14:35 Edited 19.04.2004 - 14:37
hoi,

im reallife (hab ich doch tatsächlich das böse wort mit r gesagt?) heisse ich alex. ouroboros fand ich nur einfach klasse als ich meine erste e-mail adresse aussuchte, die schlange die sich in den schwanz beisst sieht einfach klasse aus :).
Ich bin 25 und wohne grad in altenhof, das liegt bei berlin.
Naja tabletop spiele ich erst seit knapp zwei jahren, hoffe aber nich mehr ganz newbie zu sein.
Angefangen zu spielen habe ich in rostock wo ich auch meine erste Armee gesammelt habe Tyraniden.
Hier bin ich auch zum Rollenspielen gekommen, was ich immer noch liebend gerne tue, auch wenn ich etwas aufm trockenen sitze, wohne etwas in der pampa :(.
Später kamen dan diverse andere systeme dazu, confrontation (greifen), Mordheim (am liebsten Hexenjäger) bloodbowl (goblins) und necromunda.
Zuzeit bin ich grad dabei Imperiale zu sammeln um den Tyraniden was zu fressen zu bieten :).
Soviel erstmal.

MfG ouroboros
Parent - By Boworihyn Date 21.04.2004 - 16:00
Gut, ich denke ich sollte wohl auch mal.

Mein richtiger Name ist Michael Schwed, ich komme aus dem schönen Saarland und zähle mich hier zu den "Mittelalten".
(Gott sei dank habe ich ne 7 als erste Zahl im Jahrgang (71) und nicht ne 6, bin also noch kein "alter Sack" ;-) )

Mein Nickname kommt von dem E-RPG Eressea, dort startete ich in einer Region mit Namen Boworihyn, da ich noch keinen Namen für mein Volk hatte, nannte ich es "Haus von Boworihyn" und bestritt den RPG Teil des Spiels als "Richard, Herzog von Boworihyn",
den Rest könnt ihr euch denken.

Zu Warhammer kamm ich vor ca. 100 Jahren, damals kaufte ich mir die Grundbox (4.ed) da ich zu dieser Zeit an Gemetzeln jeder Art interessiert war. Leider reichten meine Mittel damals nicht aus um auch nur im entferntesten an den Aufbau einer Armee zu denken. so besaß ich ein Jahr später gerade mal die Plastik Elfen (und Goblins, aber die interessierten mich nicht) aus der Grundbox,
4. Silberhelme, Eltarion auf Sturmflügel und eine Kommandoabteilung der (Kerntruppen-)Elfen.
Auserdem 8 Plastik Clankrieger der Zwerge + Kommando, eine Kanone der Zwerge und 8 Slayer...

...sowie keinen Mitspieler. Also legte ich erst mal alles auf Eis. Dann überkam mich vor ungefähr einem Jahr wieder der Drang etwas zu bemalen und da ich im gegensatz zu früher auch etwas Geld habe, ist es um mich geschehen. 
Im Moment arbeite ich an meiner Hochelfenarmee, aber auch die Zwerge wachsen stetig.
Daneben gibt es dann noch Mortheim, da haben es mir die Skaven angetan, vor allem weil es ne ganz andere Art der Malerei im Vergleich zu den HE ist. Über Mortheim kamm ich auch zu meinem zweiten Steckenpferd, dem Modelbau. Momentan hab ich mir vorgenommen (und bin auch schon fleißig dabei) mir ne ganze Stadt zu bauen, vielleicht poste ich nach der Fertigstellung mal ein paar Bilder davon ins Forum (also in ca 30 Jahren).

Spielen ist leider immer noch nicht, ich habe immer noch keine Gegner gefunden. (Wobei ich dabei bin meine Partnerin zu nötigen, doch mal mitzuspielen), wenn also einer von euch in der Nähe von Saarlouis wohnt...

So, das wars von mir.
Parent - By Dhark Date 06.05.2004 - 10:51 Edited 06.05.2004 - 10:53
Ich bin zwar noch frisch, aber trotzdem:

Wie es ca. 3 Zeilen über mir steht nenn ich mich Dhark. Kommt daher, das ich seit meiner frühesten Jugend in schwarz rumrenne. Nagut, hier auf arbeit bin ich den Umständen entsprechend gekleidet und trage einen Anzug. Ich arbeite nähmlich als die männliche Form der Sekretärin, quasi der Sekretär (was aber eigentlich ein Schrank ist). Heiße in der Realität Sebastian und bin ein Jahrgang mit einer 8 vorn. Ich lebe hier in Berlin in einer festen Partnerschaft mit meiner Freundin in einer winzigen Wohnung. Ja...
Zum Hobby kam ich durch einen schottischen Kumpel, der hier in Berlin zu Besuch war. Lang ist's her.
Ich fing damals mit Chaos an und blieb bis heute allem chaotisch treu (Nebenbei noch White Scars, Vampire, Dark Eldar, Dunkelelfen...)
Nebenbei erfreuen sich meine Kumpelz noch meiner Erzählfreudigkeit, bei einem Pen&Paper Rpg, wobei ich meist den SL darstelle. Wen es interessiert: D&D, Shadowrun, Star Wars, Kult, Vampire, Paranoia, Event Horizon etc...
Ab und zu mal auf LARP (Ist ja nicht viel los in Berlin) und Juggern...
Ich denke das wars!
Parent - By Ikit Claw Date 25.05.2004 - 19:05
Dann schreib ich doch auch mal was.
Muss man sich ja direkt schämen, die Elite Deutschlands hier und dann ich. Harr. Naja immerhin habe ich es einmal geschafft einen der "Weisen" über Polystyrol aufzuklären :-)

Ich bin 86er Jahrgang und Malerazubi. Tja, was soll man machen. Spiele seit 3 Jahren Mortheim und seit der sechsten Edition Warhammer: Skaven und ne Daämonische Slanesharmee. Angefangen hat es auch über den Bruder eines Freunds von mir, der uralte 40k Eldar besaß und die Story nahm seinen Lauf.

mfg
Parent - - By Gottkaiser Date 27.05.2004 - 22:10
Na gut, dann will ich mich auch mal ordentlich vorstellen.
Ich wurde 1979 geboren und schlich mich dann durch schulische Laufbahn und als Staatsbürger in Uniform bis zum heutigen Informatikstudium.
Angefangen zu spielen habe ich 1995 mit Warhammer 40K, später dann auch Fantasy. Habe die eine oder andere  Armee ausprobiert, spiele aber mittlerweile Waldelfen, Tiermenschen, Chaoskrieger sowie Tau und Tyraniden. Ich finde, Figuren hat man nie genug :D.
Mittlerweile tendiere ich dazu, meine Figuren auch schön anmalen zu wollen und versuche, dies umzusetzen. Mal schauen, ob der eine oder andere das vielleciht auf einem Turnier mal begutachten bzw. bejahen kann.
Parent - By Bruder Kamas Date 12.06.2004 - 08:48
Servus!

So da will ich mich mal auch Vorstellen.
Mein Richtiger Name lautet Kai.Ich wurde 1979 geboren habe eine Ausbildung zum Malr und Lackierer hinter mir habe unserem Land meine Wertvollen dienste als HF-Funker und Fahrer dageboten und werde bald meine umschulung zum EinzelhandelsKaufmann in einem Baumarkt beginnen.
Ich Lebe mit meiner Freundinn zusammen in einer schnuckliegen Wohnung in Bielefeld und das gute ist das Sie mein Hobby sehr interessant findet(vorallem die Drachen,Vampire und Tiermenschen haben es ihr angetan!)
Desweiteren Interessiere ich mich für Historik im Kriegerischem Sinne..Mittelalterliche Taktiken und Lebensart,ich Angle noch ein Wenig und Spiele Fußball.

So wie kam ich dazu,

Angefangen hat das ganze mit Hero Quest...mein Vater machte mir im Jahre 1996 es als Weihnachtsgeschenk zu gute und dafür dank ich ihm heute noch.
Nach ca 4. Jahren hatte ich mir das Spiel so an die 7! mal gekauft mit allen erweiterungen und Deluxe Edition war Spielleiter über 6 Tapfere Reken die mit mir Hero Quest bzw auch Star Quest bis zum erbrechen gespielt haben!
Die Qlaymore Saga darf ich auch noch mein eigen nennen :-)
Eines Tages,in der Schulpause, lernte ich dann Leute kennen die 40k Spielten und mein interesse war geweck und so kam eine zum anderen..

Nun bin ich Stolzes Mitglied der GT-Battlezone, Spiele im 40k berecih eine Blood Angels Armee und im Fantasy bereich baue ich mir zur Zeit eine ZwergenArmee auf.
Erst wollte ich kein Fantasy zocken aber nach einem Tunier im Bielefeld das mich sehr entäuscht hat von 40k und seiner Langweilichkeit habe ich mich entschlossen mit Fantasy anzufangen..und das ist auch gut so!!(komischer Satz)

Mein Nickname setzt sich aus meinen namen zusammen..."Bruder" für den Space Marine Aspekt und Kamas..tja das Ka steht für Kai..war ja nicht schwer..aber wofür der rest steht wird mein geheimnis bleiben :-)
Parent - By SoldierOfDawn Date 14.06.2004 - 23:40
So, jetzt kann ich mich auch endlich mal durchringen mich vorzustellen:

Im Nicht-Forum-Dasein heisse ich Michael, bin 24 Jahre alt und studiere im Moment im vorletzten Semester Wirtschaftsinformatik in Ilmenau/Thür..

Warhammer spielen begann ich mit dem Erscheinen der 5. Edition und hab damals mit Echsenmenschen begonnen. Mittlerweile gesellen sich dazu noch Zwerge und Khemrie. Allerdings die meisten noch sehr metallen... Ich komm einfach nicht zum malen.

Im Forum beteilige ich mich aus Faulheitsgründen auch eher selten, bin allerdings ein fleissiger Leser. Würde auch mal gerne am Forumsturnier teilnehmen, was aber bisher immer an Termin- und Entfernungsgründen gescheitert war.

Machts gut.
Michael
Parent - By lord chaotl oml Date 16.06.2004 - 00:07
Hi
Ich heiße Andreas, wohnhaft in Düsseldorf, bin 22 jahre alt und studiere momentan Maschinenbau. Zu Warhammer kam ich über ein paar Umwege. Damals als ich noch jung war ;) hab ich mich für Comics und Sammelkarten interessiert. Irgendwann spielte ich ein Spiel mit kleinen Miniaturkrieger, nannte sich glaube ich Red Berets falls es jemand kennt. Naja und irgendwann fiel mir im comicladen die Ecke mit den Spielen auf. Irgendwann kaufte ich mir einfach so einen Blister. Nen Space Marine mit Flammenwerfer. Später folgte dann die 40k Grundbox, pinsel und Farben. Irgendwie fehlte es nur an mitspielern. Meine Freunde hatten irgendwie keine Lust auf 40k aber sie spielten Warhammer Fantasy und nach einigen einlagen als Mitspieler mit Ihren Hochelfen und Goblinarmeen suchte ich mir auch eine armee aus. Da zu dieser Zeit gerade das Waldelfen Armeebuch angekündigt wurde, wartete ich und kaufte mir das Buch plus eine Box Plastikbogenschützen. (5 davon leben heute noch, Bemalungsstandart eher negativ g) Naja mit der zeit wuchs die Armee und später kamen mit den neuen Grundboxen weitere Armeen dazu. Gespielt wird an sich regelmäßig immernoch mit den alten Freunden jeden Samstag.
Bemalte Figuren hab ich recht viele angesammelt trotzdem gibt es viel zu viele die ich haben will und somit das Problem was wohl fast jeder hat: haufenweise minis die noch bemalt werden müssen (Nagash hätte es langsam wirklich mal verdient)
Naja ich arbeite dran.
Der Nick ist entstand in einer Kampagne Echsen gegen Bretonen. Muß auch schon einige Jahre her sein, jedenfalls ist dieser Slann mir positiv im Gedächtnis gebliebn, sagen wir mal er hat seinem Namen alle Ehre gemacht.

mfg Lord C.O.
Parent - By Macho Date 20.06.2004 - 13:22 Edited 21.06.2004 - 11:39
Hallo, ich stelle mich dann auch einmal vor.

Ich heiße Johannes (Den Nachnamen kann jeder erraten). Ich bin jahrgang '75, verheiratet und habe zwei Kinder.
Inzwischen bin ich mit meinem Studium fertig und gehe bald arbeiten.

Einen Nickname habe ich nicht, da ich sowas immer eher albern finde wenn sich so 15-jährige Kiddis "Blutgericht" oder "Drachenschlächter" oder ähnlich betiteln.
Außerdem habe ich ja nix zu verbergen :-)

Zu Warhammer kam ich über die Figuren, da ich seitdem ich ca. 9 jahre alt bin Zinnfiguren sammel und bemale. Angefangen hat alles ganz "klassisch" mit D&D, später dann auch DSA und Battletech, welches mein erstes echtes Miniaturenspiel war und für welches ich immer noch etwa 600 Mechs besitze.
Da meine Rollenspiel-Kollegen nach und nach verschwanden, habe ich meine Zeit mit Figuren bemalen verbracht, und bin so (zwangsläufig) zu Warhammer gekommen. Ein Freund hat mich dann durch Zufall in einem Forum posten sehen (den hatte ich seit 10 jahren nicht mehr getroffen - die Welt ist ein Dorf) und mit in seinen Spieleclub genommen. Da bin ich dann auch schnell eingetreten.

Ich bin also Mitglied der Masters-of-Puppets geworden und habe mir erst einmal eine Imperiumsarmee gekauft (ca 4000 P.). Eine Echsenarmee der 5. Edition besaß ich bereits (ca. 3500 P.). Inzwischen habe ich auch noch eine recht große Tiermenschentruppe (ca. 4500 P.) und warte gierig auf die neuen Waldelfen.
40K spiele ich nicht, da die Regeln schwachsinnig sind und Taktik keine Rolle spielt, besitze jedoch zahlreiche Minis, weil ich die Figuren wirklich cool finde.
Alle meine Armeen sind bemalt, meist sogar recht gut.

Was ich bei Warhammer nicht mag: Regefi**er, überhebliche Kiddies und Leute die nicht einen Satz in einem Forum "geradeaus" schreiben können.
Was ich mag: Menschen, deren Armee man ansieht, daß sie sich damit Mühe gegeben haben (ich gebe nicht hunderte von Euros aus und beschmiere meine Minis dann schlechtmöglichst); Nette und faire Mitspieler, Frauen bzw. Mädchen die Warhammer spielen (weil es so selten ist).

Wer im östlichen Ruhrgebiet lebt und mal gegen mich antreten will, kann sich melden, am besten über unsere Internetseite der MOPs (http://www.masters-of-puppets-haltern.de).

Gruß, Johannes.
Parent - By Mav Date 24.06.2004 - 10:56 Edited 24.06.2004 - 11:06
Hallo,
Ich heiße Marvin, wurde 1990 geboren und bin zurzeit in der 7. Klasse im Gymnasium Lohmar.
Ich habe vor ca. 9 Monaten mit 40k angefangen. Zuerst habe ich Black Templars gespielt, hat aber keinen Spaß mehr gemacht, jetzt spiele ich 1500P Necrons, werde die Armee aber auf 2000 Punkte aufstocken. Als zweite Armee ,habe ich mir schon überlegt, nehme ich Eldar, das kann ich aber erst nächstes Jahr machen (die Geldknappheit eines Schülers).
Meine Hobbys sind: Warhammer 40k (echt?!), Tischtennis, Computer, Magic the Gathering usw.
Ich liebe es Figuren so genau wie möglich zu bemalen (Ordnungsfreak) und alles eben so gut und schön wie möglich zu machen, auch wenn das lange dauert.

P.S. Ich suche 40k Spieler in der Nähe von Lohmar und Siegburg.

MfG
Marvin
Parent - By rune Date 24.06.2004 - 12:58
Dann stell ich mich auch mal vor.

Ich bin 88er Jahrgang, d.h. noch relativ jung, also verschont mich doch plz mit "kiddi"-rufen :)
Hatte zuerst mit HDR Tabletop angefangen, interressierte mich aber dann doch eher für Warhammer und es kam so wie es kommen musste: Auf einer Exkursion nach Straßburg, trennte ich mich von der Gruppe und ging in eine Straße hinter dem Münster Dom hinein und etwas sagte, es war gut und belohnte mich dafür: Ich erblickte einen französischen Games-Workshop Laden! Also nahm ich die gelegenheit wahr und kaufte mir mein erster Regiment Chaosbarbaren.

Jetzt bin ich noch relativ am Anfang meiner Armee, werde aber höchst-wahrscheinlich Ungeteiltes Chaos mit ein, zwei Trupps von Slaanesh spielen.
Up Topic Sonstiges / DER REST / Vorstellungsthread
1 2 3 4 Previous Next  

Powered by mwForum 2.29.5 © 1999-2014 Markus Wichitill

Dieses Forum ist eine Kooperation von...
Warhammerportal.de | GT-Battlezone | Skarloc.de | witchhunter.net | TuShan.de | T3 - TabletopTurniere.de