Not logged in"Miniaturen und was man damit machen kann"
Forum Help Search Register Login
Up Topic Tabletop Spiele / Warhammer 40K / Spielbericht - 70PL Iron Warriors x Symbiontenkult (locked)
- By Kythnos (Alter Fluff-Spieler) Date 20.06.2021 - 16:21 Edited 20.06.2021 - 16:24 Upvotes 1


Die Schilde der "Fluch von Tizca" flackerten unter den Einschlägen mehrerer Makrobatteriegeschosse, während der Chaos-Kreuzer der Acheron-Klasse langsam abdrehte. Enterkommandos hatten die Schildgeneratoren des Hangars der vor dem Kreuzer liegenden Raumstation Aschenthor ausgeschaltet, sodass der Weg für die Landungsschiffe nun frei war. Zahlreiche Dreadclaw- und Kharybdis-Kapseln, flankiert von Heldrakes rasten auf den Hangar Aschenthors zu, wie Bakterien auf eine offene Wunde. Hier einen Brückenkopf zu errichten, würde den Zustrom weiterer Truppen der Steinbrecher deutlich erleichtern und das Überwältigen der Verteidiger Aschenthors deutlich erleichtern.

Nach langer Zeit mal wieder willkommen zu einem Spielbericht!
Blue's Symbiontenkult und meine Iron Warriors haben gerade in unserer Crusade-Kamapgne um den Hangar einer ehemaligen orbitalen Ordensfestung des Space Marine Ordens der Void Lancers - bereits nicht mehr existent - gekämpft. Die Spielgröße betrug 70 PL und wir haben die Mission Raze & Ruin aus dem Crusade-Missionspaket gespielt. Für unsere Armeelisten schaut am besten hier in unsere Crusade-Roster (Steinbrecher & Rostroter Komet): https://docs.google.com/spreadsheets/d/1Ut_XHDqxJkEKThs3y6pX0on0JlF98m5AETe2XmPNCII/edit#gid=1816541274

Aufstellung:


Die Truppen der Chaos Space Marines landen im Hangar an und fangen zahlreiche Energiesignaturen unbekannter Verteidiger auf. Allerdings stimmen sie nicht mit den Daten der zu erwartenden Verteidigungsservitoren des ausgelöschten Space Marine Orden überein. Was wartet hier auf Aschenthor auf die Steinbrecher?
Attachment: IWvsGSCDeployment.jpg (588k)
Attachment: IWvsGSCGSCReveal.jpg (621k)
- By Kythnos (Alter Fluff-Spieler) Date 20.06.2021 - 16:24 Edited 20.06.2021 - 23:15
Zug 1:

Die Truppen der Steinbrecher rücken im Hangar vor, um wichtige Knotenpunkte unter ihre Kontrolle zu bringen und mehr über die verteidigenden Streitkräfte zu erfahren. Da erscheinen aus mehreren Verstecken entstellte Mischungen aus Menschen und Xenos - ein Symbiontenkult ist in Aschenthor eingedrungen!



Die Steinbrecher eröffnen gleich das Feuer, doch erste Salven erweisen sich noch als ineffektiv und richten kaum Schaden an. Doch durch die psionischen Fähigkeiten des Hexers Iszhkar Eisenfratze wird der Heldrake in die Linien der Xenos katapultiert. Sein Hexenfeuerwerfer verbrennt mehrere Mörserteams zu Asche und mit seinen Klauen reißt er mehrere große Blechteile aus dem Ridgerunner. Der Schaden am Kult hält sich in Grenzen, doch noch ist dieser auch nicht ideal aufgestellt, um gefährlich zurückzuschlagen. 



Der scheinbare Befehlshaber des Symbiontenkultes grinst einmal kurz, als er per Fernzünder eine Sprengladung auslöst, welche direkt drei Havocs im Nordosten zerreißt. Unter seinem Befehl rücken auch die Truppen des Rostroten Kometen vor und beginnen, die Steinbrecher unter Beschuss zu nehmen. Diesem fallen aber erst einmal nur Kultisten zum Opfer, was die Anführer der Streitkräfte des Chaos verschmerzen können. Weniger verschmerzbar sind allerdings die Havocverluste, denn die Einheit verpatzt direkt ihren Moraltest und der letzte Havoc fällt dann der Combat Attrition zum Opfer. Ihr erster Einsatz war kurz...

Attachment: IWvsGSCT1GSC.jpg (677k)
Attachment: IWvsGSCT1IW.jpg (674k)
- By Kythnos (Alter Fluff-Spieler) Date 20.06.2021 - 23:16 Edited 20.06.2021 - 23:37
Zug 2:

[5 Siegpunkte für die Kontrolle mindestens eines Missionszieles für die IW -  IW 5:0 GSC]

Im Osten rücken Lord, Chosbruten und Venomcrawler vor, im Westen Chos Space Marines und Decimator. Der Heldrake findet es im Nahkampf mit den Neophyten nicht so spannend und zieht sich erst einmal wieder zurück. Unterdessen kündigt sich mit zuckenden statischen Entladungen die Terminatoren und ein Kyborg an, die vom Teleportarium der "Fluch von Tizca" auf die Raumstation gesandt wurden. Der Hexer lässt in dieser Runde den Venomcrawler durch Warpzeit weiter nach vorne stürmen, direkt in Richtung der Brood Brothers. Unter vereintem Beschuss der Terminatoren und des Kyborgs werden diese schon einmal in eine handliche Größe für die Dämonenmaschine geschossen.
Auf der anderen Seite schießen Chos Space Marines und Decimator alles was sie haben in den Goliath, doch dieser steht noch mit einem Lebenspunkt. Doch der Kultistenchampion kann tatsächlich eine Schusslinien mit seiner Autogun ziehen, schießt und... verwundet! Ein Reroll und zwei verpatzte Saves später geht der Goliath dann eingebauter Sprengladungen in die Luft und verteilt noch ein paar Mortal Wounds an den Decimator und die CSM. Diese erledigen dann im Anschluss allerdings trotzdem die ausgestiegenen Neophyten im Nahkampf, ebenso wie der Venomcrawler auf der anderen Seite die Brood Brothers zerhackt.



[Keine Siegpunkte für den Kult - IW 5:0 GSC]

Unzufrieden mit den sich schnell häufenden Verlusten greift der Primus selbst in den Kampf mit und bringt viele Xenos mit sich, die im Rücken der Chaosstreitmacht erscheinen. Acolythen im Nordwesten, kleinere Einheit Acolythen und Charaktere im Nordosten. Auch ein Goliath kommt angerollt - wie auch immer der vorher versteckt worden ist!

Auf der Westseite konzentriert sich der Kult auf den Decimator und beharkt diesen mit jeder Waffe, die auf ihn gerichtet werden kann und tonnenweise Sprengladungen. Doch am Ende steht er noch immer mit 2 Lebenspunkten und ist ziemlich schlecht gelaunt! Die Acolythen im Nordwesten äschern die Chaoskultisten mit ihren Handflamern gnadenlos ein, um Rache für die Sprengung des Goliath zu nehmen. Die Einsatzgruppe im Nordosten ballert mit allem auf den Heldrake, mit Ausnahme des Pistoleros, der auf den Hexer anlegt. Viel Beschuss später steht der Heldrake allerdings noch immer mit 7 LP und der Hexer erfreut sich auch noch bester Gesundheit - die Crusade-Rüstung war ein gutes Upgrade nach dem letzten Spiel ^^"
Die Kulstisten auf der Ostseite wurden allerdings vom Mörser übel zugerichtet und müssen für zwei CP den Moraltest automatisch bestehen.

Attachment: IWvsGSCT2GSC.jpg (698k)
Attachment: IWvsGSCT2IW.jpg (683k)
- By Kythnos (Alter Fluff-Spieler) Date 20.06.2021 - 23:38 Edited 20.06.2021 - 23:57
Zug 3:

[15 Siegpunkte für die Kontrolle von Missionszielen für die IW -  IW 20:0 GSC]

Mit dem geringen Schaden aus der vorherigen Runde haben sich die Anhänger des Rostroten Kometen sehr angreifbar gemacht und die Truppen der Steinbrecher sind bereit, daraus jetzt Kapital zu schlagen.
Abgesehen vom Venomcrawler und den Kultisten rückt auf der östlichen Seite alles nordwärts, um die neu geschaffene Front anzugehen. Der Chaoslord schießt mit seinem Kombimelter schon einmal ein großes Loch in den Goliath, der dann unter dem Beschuss des Kyborgs endgültig abgewrackt wird. Die Terminatoren dünnen die ausgestiegenen Neophyten und die Acolythen vor den Charakteren im Beschuss dann weiter aus, um der Weg für Multicharges freizumachen. Der Heldrake beschäftigt sich so lange mit den Bikes, kann aber keinen nennenswerten Schaden verursachen.

Der Venomcrawler im Osten schießt mit ordentlich Dampf auf den Ridgerunner, der auf der anderen Feldseite steht und verwandelt diesen endgültig zu einem Wrack. Dadurch ist der Weg frei für den Decimator, der mit Unholy Vigour und seiner Regeneration als Dämonenmaschine jetzt wieder bei 6 LP steht und den Alphus zum Ziel nehmen kann. In der Schussphase werfen sich allerdings noch genug Kultisten in den Weg, um ihren Anführer zu schtzen.

In den Charge- und Nahkampfphasen stürmteinmal der Venomcrawler auf den Sactus und zerlegt diesen. Gleichzeitig spießt der Decimator den Alphus auf, der nicht genug Neophyten in den Weg der tödlichen Klauen der Dämonenmaschine reißen kann. Der Heldrake futtert einen Biker, die Terminatoren erschlagen die ausgestiegenen Neophyten und die Chaosbruten erlegen in ihrem Multicharge Primus, Locus und den letzten Acolythen vor ihnen. Bis auf den Pistolero wurde damit die gesamte Charaktermodellriege des Kultes mit einem Schlag ausgelöscht.



[5 Siegpunkte für die Kontrolle mindestens eines Missionszieles für den Kult -  IW 20:5 GSC]

Geschockt durch diesen schweren Schlag ziehen sich die Acolythen erst einmal zurück und verschwinden in den Schatten. Gleichzeitig tauchen im Süden ein paar neue Biker auf, um Ärger zu machen. Dem Kult sind allerdings die Hände gebunden und so können die Xenos nur stoisch in den bereits vorhandenen Nahkämpfen um ihr Leben kämpfen, ohne große Erfolge zu erzielen.

Attachment: IWvsGSCT3GSC.jpg (691k)
Attachment: IWvsGSCT3IW.jpg (695k)
- By Kythnos (Alter Fluff-Spieler) Date 20.06.2021 - 23:58 Edited 21.06.2021 - 00:10
Zug 4:

[15 Siegpunkte für die Kontrolle von Missionszielen für die IW -  IW 35:5 GSC]

Mit der Nordseite wieder unter Kontrolle, rücken die Steinbrecher wieder gen Süden vor, abgesehen von den Bruten und dem Lord, die noch den Pistolero auslöschen wollen. Das gelingt letztendlich den Bruten, nachdem der Lord eine große Zahl 1en beim Verwundungswurf mit seinem Energiehammer hingelegt hat.
Der Decimator schnetzelt sich währenddessen weiter durch die Neophyten, die trotz des Gemetzels weiter das Missionsziel halten. Durch eine erneute Dosis Unholy Vigour hält er auch weiter gut durch und verkrftet die LP-Verluste, die er sich manchmal mit seinem Soulburner zufügt.
Auf der östlichen Seite zerlegt der Venomcrawler das Missionsziel für zusätzliche Siegpunkte am Spielende.



[5 Siegpunkte für die Kontrolle von Missionszielen für den Kult -  IW 35:10 GSC]

Um vielleicht doch noch mit ihrem Leben davonzukommen ziehen sich die Neophyten aus dem Nahkampf zurück, während die Bikes in Reichweite für ihre Sprengladungen heizen. Gleichzeitig kehren die Acolythen zurück. Mit einem Schwall sengenden Feuers aus ihren Handflamern erledigen sie die beiden verbliebenen CSM. Die Bikes sind weniger erfolgreich und vermögen es nicht, den Decimator mit ihrem Sprengladungshagel auszuschalten. Auch ein wilder Charge in den Nahkampf bringt nicht den benötigten Erfolg, auch wenn die Dämonenmaschine inzwischen wieder gut angeschlagen ist.

Attachment: IWvsGSCT4GSC.jpg (693k)
Attachment: IWvsGSCT4IW.jpg (690k)
- - By Kythnos (Alter Fluff-Spieler) Date 21.06.2021 - 00:10 Edited 21.06.2021 - 00:20
Zug 5:

[15 Siegpunkte für die Kontrolle von Missionszielen für die IW -  IW 50:10 GSC]

Die Steinbrecher kümmern sich um die letzten Widerstandsnester des Kultes. So rast der Heldrake zu den Acolythen, während die restliche Armee ebenfalls vorrückt. Im Beschuss entledigt sich der Decimator der Biker im Nahkampf mit ihm, um dann im Nahkampf die Neophyten endlich komplett auszulöschen. Der Heldrake schaltet insgesamt 6 Acolythen aus, aber die verbliebenen hauen mit ihren Rocksaws richtig rein und bringen die Dämonenmaschine auf 2 LP runter - Autsch! Da die Einheit dann den Moraltest auch mit einer 1 hält, sieht es für den Heldrake nicht gut aus.



[keine Siegpunkte für die Kontrolle von Missionszielen für den Kult -  IW 50:10 GSC]

In einem Akt des letzten Widerstandes zersägen die Acolythen den Heldrake und verschwinden dann, um einen neuen Überfall vorzubereiten - damit ist das Spiel vorbei.



Mit weiteren 15 Siegpunkten für die Zerstörung des Missionsziels in Runde 4 steht es am Ende 65 zu 10 für die Kriegerschar der Steinbrecher, die damit Versorgungslinien für das weitere Vorrücken in die Raumstation Aschenthor einrichten können. Merci für das Lesen und lasst gerne Anmerkungen und Kommentare da :-)
Attachment: IWvsGSCT5GSC.jpg (693k)
Attachment: IWvsGSCT5IW.jpg (699k)
Parent - - By Blue Date 22.06.2021 - 17:55
Erstmal vielen Dank für den schönen Bericht. So liest sich die Niederlage gleich angenehmer :D

Ich würde mich tatsächlich freuen, wenn jemand aus dem Forum ein paar Kommentare zu Aufstellung und Vorgehen der GSC machen könnte.
So langsam bin ich mit meinem Latein am Ende und mir fällt wenig ein abgesehen davon, dass ich zu wenig Acolytes und Ridgerunner mitgenommen habe.
Parent - - By Astmeister Date 22.06.2021 - 18:18
Ich kann mich leider nur wiederholen: Spiel Sie nicht sondern tyras.
Parent - - By Blue Date 28.06.2021 - 08:26
Hast ja recht, geht nur in der Kampagne nicht.
Parent - By Astmeister Date 28.06.2021 - 09:12
Spiel worauf du Bock hast. Wenn schon Untergang, dann mit Stil!
Parent - - By Kythnos (Alter Fluff-Spieler) Date 22.06.2021 - 23:31
Abgesehen von Acolythen und Ridgerunners halte ich Abberants weiter für ne Idee (ich weiß, dass du dich mit denen auf dem Papier schwer tust). Die sind in gewisser Weise ähnlich wie meine Bruten, nur mit noch mehr Output. Und meine Bruten liefern immer ab!

Wenn ich auf eine Einheit bei dir zeigen müsste, die ich sofort streichen würde, wären das die 20er Brood Brothers. Die habe ich noch nie was leisten sehen. Und vielleicht haben die bei dir dann doch langsam den Broodlord aus der Stasis erwecken können :-D
Parent - - By Blue Date 23.06.2021 - 14:19
Ich fing an, eine Antwort gegen den Vergleich von Aberranten und Chaosbruten zu schreiben, aber dann habe ich mich hingesetzt und die einfach mal verglichen (mir ein kleines Punktesystem ausgedacht, 1-10 für jeden Wert, am Ende kam 58 für die Chaosbruten und 55 für die Aberranten raus). Kein doofer Vergleich.

Ich sehe nur weiter keine Anwendung, weil ich die nicht in den Nahkampf kriege. Dafür sind sie zu langsam und alle Transportsysteme der GSC funktionieren nicht. Du hast genug Einheiten, die sie instant killen können (Stärke 8, DS-2, 3 Damage), also ist auf dem Feld starten oder verstecken auch keine Idee, weil sie dann sofort sterben und nix tun. Im Gegensatz zu Acolyten haben sie nichtmal eine Schusswaffe. Ich bleibe also dabei, dass Rusted Claw Aberranten Schwachfug sind. Über den Patriarchen denke ich mal nach.
Parent - - By Kythnos (Alter Fluff-Spieler) Date 23.06.2021 - 20:34

>Stärke 8, DS-2, 3 Damage


Im Beschuss gar nicht mal so viel. Da bringst du mehr in dieser Gewichtsklasse mit - und die Bruten kommen eigentlich immer irgendwo ins Spiel ganz ohne Transporter ;-)

>mir ein kleines Punktesystem ausgedacht, 1-10 für jeden Wert, am Ende kam 58 für die Chaosbruten und 55 für die Aberranten raus


Du hast doch zu viel Zeit :-D
Parent - By Blue Date 23.06.2021 - 21:24

>Im Beschuss gar nicht mal so viel. Da bringst du mehr in dieser Gewichtsklasse mit - und die Bruten kommen eigentlich immer irgendwo ins Spiel ganz ohne Transporter ;-)


Du hast 5 Termis mit Plasma, die zweimal schießen können. Du kommst mit deiner Bewegungsreichweite und Psikräften ohne Probleme in den Nahkampf, das Argument gilt nicht :)
Außerdem haben deine Bruten Widerstand 5. Das liegt in der goldenen Mitte und ist für mich sehr schwer auszuschalten. Ich habe nicht genug Feuerkraft für deine Fahrzeuge UND die Bruten. Deswegen kommen sie immer an.
Up Topic Tabletop Spiele / Warhammer 40K / Spielbericht - 70PL Iron Warriors x Symbiontenkult (locked)

Powered by mwForum 2.29.5 © 1999-2014 Markus Wichitill

Dieses Forum ist eine Kooperation von...
Warhammerportal.de | GT-Battlezone | Skarloc.de | witchhunter.net | TuShan.de | T3 - TabletopTurniere.de