Not logged in"Miniaturen und was man damit machen kann"
Forum Help Search Register Login
Up Topic Tabletop Spiele / Warhammer 40K / Warphammer 4
- - By Ikarus der Verdammte Date 14.06.2020 - 16:00 Upvotes 1
Hi ihr Lieben

Warphammer 4 hat begonnen. Ein 5 wöchiges Turnier (1 Spieltag pro Woche) zum Abschied der 8. Edition. Jemand hatte sich die Mühe gemacht für Spieltag 1 die Top Matchups zu kommentieren. Hat er sehr unterhaltsam geschrieben, deswegen möchte ich euch das nicht vorenthalten
Parent - - By Ikarus der Verdammte Date 14.06.2020 - 16:01 Upvotes 1
Spieltag 1:

Niemand der der mit mir zocken möchte?

Kein Problem, dann präsentiert euch wolfsspiele stattdessen die Spieltagsanalyse mit den drei anstehenden Topspielen.

„Aber Wolf? Woher weißt du was die Tospiele sind vor den ersten Ergebnissen?“

„Weil ich Augen im Kopf habe; Danke.“

Spiel Nummer 3

Marvin „onkelmarv“ Petersen trifft auf Frank „Das glückliche Pferdchen“ Deister

Nachdem TSL seinen eher unrühmlich verlaufenen Ausflug ins online 40k zum 4. Warphammer beendet hat, ist marv nun unser im T3 am höchsten gerankter Mitspieler. Seine bisherigen Tunierverläufe im Warphammer waren trotz eines dritten Platzes eher zäh, auch bedingt durch absolutes Lospech. Kaum eine Runde in der marv nicht gegen einen Topspieler ran musste. Als 40k Spieler wissen wir natürlich, dass sich derartiges Unglück statistisch im Laufe der Zeit ausgleicht, sein nächster Gegner sollte also recht... Ohh. Frank Deister.
Einfache Spiele machen marv glaube ich eh keinen Spaß. Ist also gut so.
Frank Deister begeisterte die Zuschauer im zweiten Warphammer, trotz einer von mir als Gatekeeper eingeschätzten Blood Angels Liste. Höhepunkte waren der spätere Tuniersieger fred am Rande der Niederlage und vor allem das irrsinnige Spiel gegen den Geheimfavoriten des zweiten Warphammers, Würzburgs No.1 „wolly“. Die Art in der Frank im freundlichen Plauderton, „wolly“ auseinandersetzte warum dessen Space Wolves das Spiel bereits vor Beginn des ersten Spielzuges aufgrund einer falschen Angreifer/Verteidiger Wahl verloren hatten, zeigte mit welch hohem taktischem Verständnis „Das glückliche Pferdchen“ dieses Spiel betrachtet.
Zwei Topspieler, aber wie immer kommst es in 40k auch auf die Listen an!

Marv benutzt seine schon im 3. Warphammer erfolgreiche imperiale Suppe. Die setzt vor allem auf indirektes Feuer durch zwei „full payload“ Basilisken und die jedem Spieler außerhalb von Space-Marine-Land verhassten drei Imperial Fist Thunderfire Cannons. Auch der Tallarn Tank Commander wird durch Move-shoot-move indirekt. Genug Feuerkraft ist also vorhanden. Reichlich Guardsmen und Impulsors sorgen für boardcontrol. Ragnar agiert als Countercharge Bedrohung um Gegner aus dem Midfield rauszuhalten.
Frank hat zum 4. Warphammer eingesehen, dass „Fahr den Baneblade näher an den Feind ran, damit ich ihn mit meinem Säbel erwische!“ vielleicht doch kein Konzept ist mit dem sich Tuniere gewinnen lassen. Er wechselt, offenbar im Herzen ein Sithlord, ins andere extrem und bringt soviel Feuerkraft mit wie sie das Warphammer noch nicht gesehen hat. Seine Mars Admech Brigade hat genug Beschuss um marv dreimal von der Platte zu nehmen. Kaum ein neues Spielzeug des gerade in Engine Wars gebufften Adeptus Mechanicus wird zurückgelassen. Wie eingespielt ist Frank mit dieser Liste? Engine Wars ist frisch, aber für einen erfahrenen Admech Spieler schnell zu meistern. Das Warphammer bietet noch dazu durch seine recht offenen Tische auch nicht das ideale Gelände für komplett indirekte Armeen an. Marv muss das offene Schussduell um jeden Preis vermeiden und benötigt eine fantastisch gute target priority. Nur eine Runde in der seine Basilisken nicht liefern und er kommt in Schwierigkeiten.
Ich erwarte ein spannendes Spiel, das aber schnell in Richtung Frank kippen kann. Marv muss, wiedereinmal, beweisen warum er soweit oben steht und perfekt spielen.

Favorit: Frank „Das glückliche Pferdchen“ Deister

Spiel Nummer 2

Martin „Dread Man Walking“ Nguyen vs. Jannek „Ich mag Tau.“ Lindemann

Der begeisterte Imperial Fist Spieler Nguyen wurde im zweiten Warphammer zum Champion des Volkes als er seine liebevoll „Stampfi-Spam“ getaufte reine Dreadnought Liste ins Feld führte. Auch wenn die Endplatzierung mit 3:1 Siegen nicht für den Final Cut reichte, ließ er doch einige Augenbrauen in die Höhe schnellen. Bester Moment war zweifellos sein Erstrundenspiel gegen TSL. Nach einer unglücklichen Explosion lag Martin gegen einen der deutschen Tospieler klar hinten und wurde von allen Zuschauern abgeschrieben, schaffte es aber unfassbarer Weise das Ding noch zu drehen! Auch diesmal wird es in der ersten Runde wieder knüppelhart für ihn, denn für JannekL kann es im vierten Warphammer nur den Tuniersieg als Ziel geben. Für Deutschlands Antwort auf Richard Siegler und Eric Cartman in einer Person waren die bisherigen Tunierverläufe trotz guter Platzierungen, 3.&5., eher unglücklich. Der wohl beste deutsche Tau Spieler hat wieder einmal die Raketen für Plasma rausgeworfen (Oder war es andersrum?) und wirkt nun zufrieden mit seinem Ergebnis. Unterschätzen sollte er den marv und TSL Bewinger ikarus_dV zu aber keinem Zweitpunkt!
Ein Blick in die Listen verrät uns mehr!

Martin führt diesmal eine deutlich ausgeglichenere Imperial Fists Liste ins Feld. Seine zwei Chaplain Dreadnoughts können zwar als Chraktere ungestört schießen, ihnen fehlen jedoch in diesem Matchup die geeigneten Ziele. Damage Dealer sind lediglich die Thunderfire Cannons + Whirlwind. Boardcontrol wird von seinen Primaris Truppen ausgeübt. Jannek dagegen vertraut wiedereinmal der Feuerkraft seiner Crisis Bombe und seinem Farsight Commander Sextett. Er kann mit ihnen vom Feld nehmen was er möchte und steht lediglich vor der Frage ob er sofort einen Commander opfern möchte um 1, 2 Thunderfire Cannons zu vernichten oder ob er an die Widerstandskraft seiner Drohnen glaubt.
Ich sehe da wenig, das den Tau tatsächlich gefährlich werden könnte. Fast schon ein Pflichtsieg für JannekL; aber wenn „Underdog Comeback“ eine Farbe im Warphammer hätte, wäre sie gelb!

Favorit: Jannek „Ich mag Tau.“ L

Spiel Nummer 1

Alexander „Boys Don't Cry“  vs. Fred „Das ist ja langweilig wenn ich wegen Corona keine Tuniere gewinnen kann. Ich bau mir dann mal ne Online-Tunierserie dafür.“ Oho

Erster Warphammer III gegen Erster Warphammer II und das in Runde 1 !! Wenn man nach DEM Spitzenspiel des Spieltages sucht, muss man nicht weiter schauen. Alexander „alibaba“ ist ein erfahrener deutscher Tunierspieler, der im dritten Warphammer ein beeindruckendes Online-Debüt hinlegte und sich mit Orks den Tuniersieg schnappte. Einziges Manko an seinem Sieg? Fred brauchte mal Urlaub vom ständigen Champagner schlürfen und hat beim Warphammer III nicht mitgespielt. Doch jetzt ist der FC Bayern des Warphammer (Bisherige Platzierungen 1., 2., 1.) zurück und will wie immer den Siegerpokal. Dreimal wurden die Maps schon umgebaut um es seinen Eldar Jetbikes schwieriger zu machen, wir werden sehen ob diesmal mit mehr Erfolg!
Ein Blick in die Listen bringt mehr Klarheit.

„alibaba“ bringt seine starke Orkliste mit. Die -1 to hit Tricks der Eldar interessieren seine Shokk Attack Guns nicht. Er hat massive Boardpräsenz mit jeder Menge Boys, mittendrin Ghazghkull um sie furchtlos zu machen. Dazu ein Burnabomber für tödliche Wunden, Mobilität and Nahkampfbedrohung durch Da Jump. Eine saustarke Ork Liste gespielt von nem starken Piloten. Die Liste hat durch Da jump jederzeit die Chance freds Jetbikes zu schnappen, fall dieser nicht vernünftig screened. Fred hat seine liste gegenüber seinem letzten Tuniersieg noch einmal verändert. Die Shining Spears geben ihr Comeback. Damit hat er zusammen mit der Warlockkonklave zwei hypermobile Einheiten, die er beliebig über den Tisch bewegen kann. Anker seiner Armee sind weiterhin seine Grotesquen&Wracks, die ihm enorme Boardpräsenz ermöglichen. Dazu noch ein Kabal of the black heart detachment um die Option zu haben zu „Vecten“. Man kann ja nie genug Kontrolle haben. (Müssen wir darüber diskutieren ob Fred bei MTG am liebsten blau-weoße Decks spielen würde? Ne, oder?)
Das wird ein super spannendes Spiel werden. Zwei starke Armeen, zwei starke Piloten. Absolute Kontrolle über das Spielgeschehen gegen ungezügelte Orkischkeit! Zuschauerherz, was willst du mehr!

Favorit: Fred „Als guter Gastgeber gewinne ich nur die Tuniere mit gerader Nummer.“ Oho
Parent - By Kythnos (Alter Fluff-Spieler) Date 14.06.2020 - 18:14
Irgendwie entgehen mir da ohne Kenntnis der aktuellen Turnierszene und der bisherigen Warphammer-Turniere reihenweise die Pointen ^^"
Up Topic Tabletop Spiele / Warhammer 40K / Warphammer 4

Powered by mwForum 2.29.5 © 1999-2014 Markus Wichitill

Dieses Forum ist eine Kooperation von...
Warhammerportal.de | GT-Battlezone | Skarloc.de | witchhunter.net | TuShan.de | T3 - TabletopTurniere.de