Not logged in"Miniaturen und was man damit machen kann"
Forum Help Search Register Login
Up Topic Clubs und Co. / 40k Spielertreff Hamburg / = Der Amphisbainische Schlund =
- By Kythnos (Alter Fluff-Spieler) Date 01.12.2018 - 12:56
Das 42. Jahrtausend ist angebrochen. Seit mehr als einhundert Jahren spaltet der gewaltige Warpriss Cicatrix Maledictum nun bereits die Galaxis. Aus seinem Leib strömen die Kreaturen des Warp in den Realraum und verbreiten Tod und Zerstörung. Von ehemaligen Versorgungsrouten abgetrennte Sternensysteme kämpfen ohne Unterstützung um ihr Überleben - allen voran das vom Rest des Imperiums der Menschheit getrennte Imperium Nihilus. Reisen dorthin sind auch nach Abschluss des Indomitus-Kreuzzuges des Primarchen Guilliman nur unter größten Gefahren durch eine Durchquerung des Cicatrix Maledictum möglich. Nur wenige Routen durch diese Albtraumregion sind bekannt und noch weniger davon sind stabil genug, um als einigermaßen schiffbar zu gelten.



Im galaktischen Osten bilden sich seit fast fünf Jahrzehnten eine neue mögliche Route, um der Warpriss zu durchqueren: der Amphisbainische Schlund. Exploratoren des Imperiums berichten von einem engen Realraum-Korridor, dessen Durchmesser sich ständig verändert, ebenso wie seine genaue Lage. Dieser Korridor scheint sich fast wie ein gewaltiges Lebewesen durch den Cicatrix Maledictum zu wälzen, sodass genaue Berechnungen seiner Position und Schiffbarkeit nahezu unmöglich sein. Es gibt allerdings ein Muster, das sich in regelmäßigen Abständen von 12 Jahren zu wiederholen scheint: zu diesen Zeitpunkten verharrt der Schlund für mehrere Monate über der ehemalig imperialen Welt Fenmine. Einst ein prosperierender Planet, bedecken heute Trümmerlandschaften und Ebenen chaotischen Wahnsinns die Oberfläche Fenmines. Hundert Jahre im Cicatrix Maledictum haben jegliche Form imperialen Lebens ausgelöscht und nur verderbte Mutanten und Seelen zurückgelassen. Und doch scheint dieser Planet eine Bedeutung für den Amphisbainischen Schlund zu haben und damit auch potentiell großen Nutzen.

Die Augen der Mächtigen im galaktischen Osten richten sich auf Fenmine. Eliteeinheiten und Spezialisten werden ausgesandt, um dem Schlund seine Rätsel zu entlocken. Doch nicht jeder wird erreichen können was er beabsichtigt...
Attachment: galaxy-shadowbox.rsz.jpg - Karte (501k)
- - By Kythnos (Alter Fluff-Spieler) Date 02.12.2018 - 22:52
= Hintergrund =
Parent - By Kythnos (Alter Fluff-Spieler) Date 30.12.2018 - 03:08
Tief unter der Oberfläche Fenmines, geschützt von mehrere Kilometer dickem Gestein und Wänden aus Stahlbeton befand sich eine Einrichtung, deren Existenz längst in Vergessenheit geraten war. Imperiale Aufzeichnungen hierzu waren auf Fenmine nach dem Aufreißen des Cicatrix Maledictum verloren gegangen und es gab wohl keine Spezies in der Gruppe, die von ihrer Existenz wusste. Und doch war die vergessene Anlage nicht verlassen...

Skarchekk blickte auf die Monitore vor ihm. Eine Vielzahl von Runen blinkte nach und nach auf und verschwand wieder, ihre kryptischen Nachrichten nur für ihn verständlich. Diejenigen seiner Augen, die noch biologischen Ursprungs waren leuchteten in bösartiger Freude. Er hatte einen neuen Zyklus herbeigeführt! Würde er dieses mal lange genug andauern? Seine mechanischen Finger aktivierten mehrere schmierige Knöpfe unterhalb der Bildschirme und auf der Anzeige erschienen nun Aufnahmen mehrerer Orte auf der Planetenoberfläche. Alle zeigten dreckige, ausgetrocknete Betongräben, die aus dem Untergrund zu kommen schienen. "Bald werdet ihr wieder gefüllt sein, hehe. Dann gibt es Futter!" Einer seiner drei Köpfe wandte sich zu den etwa halb so großen Kreaturen neben ihm. Ihre Haut war bleich und faulig und ihre Gliedmaßen widerwärtig deformiert. Schwere eiserne Masken bedeckten ihre Gesichter und gaben ihnen den Anschein von Teilnahmslosigkeit. "Bereitet das Portal vor und prüft noch einmal das Kanalsystem. Diese Fütterung soll unsere letzte sein!"

Nur noch einmal Erfolg haben und ihr Vater würde seine gesegneten Söhne senden und sie zu dem Sternen holen...
- - By Kythnos (Alter Fluff-Spieler) Date 02.12.2018 - 22:52
= Kampagnenregeln =
Parent - - By Kythnos (Alter Fluff-Spieler) Date 02.12.2018 - 23:08 Edited 19.01.2019 - 21:45
1. Allgemeine Kampagnenregeln

Die Kampagne nutzt die Kampagnenregeln aus dem Kill Team-Regelbuch auf S. 202-205 mit den folgenden Ausnahmen/Ergänzungen:

[Ressourcen und Kampagnenziele]
Jedes teilnehmende Kill Team beginnt die Kampagne mit jeweils 4 Punkten in den vier Ressourcenkategorien. Jede der Ressourcenkategorien repräsentiert ein Kampagnenziel des jeweiligen Kill Teams. Diese sind bei Anmeldung zu definieren (kurz und knackig reicht, ausführlicher ist natürlich schöner ;-) ). Fallen die Ressourcen eines Kill Teams in einer Kategorie auf den Wert 0 ist das entsprechende Kampagnenziel nicht mehr zu erreichen. Kein Team kann in den Guerilla-Status versetzt werden.

[Kampagnendauer und -sieg]
Die Kampagne läuft vom 01.01.2019 bis zum 30.08.2019.

In jedem Monat ist eine Partie zu absolvieren (in Absprache können Termine auch getauscht/verschoben werden). Ein Spielplan wird nach der Anmeldung aller Kill Teams erstellt und bekannt gemacht. Zwei bis drei Partien sind als Gruppenspiele geplant.

Am Kampagnenende erreichen alle Kill Teams automatisch ihre noch erreichbaren Ziele. Das Kill Team mit den meisten erreichten Kampagnenzielen (s.o.) ist Sieger der Kampagne. Bei einem Gleichstand gewinnt das Kill Team, das zusätzlich den höchsten Gesamtwert an Ressourcen besitzt.
Parent - By Kythnos (Alter Fluff-Spieler) Date 19.01.2019 - 21:37 Edited 19.01.2019 - 21:45
Änderung:
- Startressourcen auf 4 pro Ressource reduziert.
- Kampagnenende ist jetzt der 30.08.2019
Parent - By Kythnos (Alter Fluff-Spieler) Date 02.12.2018 - 23:17 Edited 04.12.2018 - 22:54
2. Regeln für die Kill Teams

Es gelten die Regeln für die Erschaffung und Verwaltung der Kill Teams auf den Seiten 203-205 und 62 des Kill Team-Regelbuchs mit den folgenden Festlegungen/Ergänzungen.

[Faction]
Kill Teams müssen ihr Faction Keyword für die gesamte Kampagne beibehalten.

[Teambogen und Datenblätter]
Jedes Kill Team muss einen Teambogen führen und zum Kampagnenbeginn sowie nach jeder Kampagnenrunde aktualisiert zur Verfügung stellen. Zusätzlich muss jedes Modell eine Datenkarte erhalten, die zu den Spielen aktualisiert mitzuführen sind.

Vorlagen gibt es z.B. hier: [Link 1], [Link 2], [Link 3]
Parent - By Kythnos (Alter Fluff-Spieler) Date 02.12.2018 - 23:22
3. Regelfestlegungen

Die erweiterten Geländeregeln auf den Seiten 42 und 43 des Kill Team-Regelbuchs werden in der Kampagne verwendet.

Die Verwendung von Killzones (S. 44) ist - mit Ausnahme festgelegter Szenarien - optional.

Die Scoutphase (S. 49) ist - mit Ausnahme festgelegter Szenarien - optional.

Zusätzliche Taktikkarten etc. durch Erweiterungsboxen o.ä. sind genehmigt.

Die Commander-Erweiterung ist nicht Teil der Kampagne.
- - By Kythnos (Alter Fluff-Spieler) Date 02.12.2018 - 22:52
= Kill Teams =
Parent - - By Kythnos (Alter Fluff-Spieler) Date 15.12.2018 - 21:19 Edited 01.03.2019 - 22:55
Dann fange ich mal mit meinem Startroster an. Ein schickes PDF muss ich noch basteln :)



NAME: M'Yen'Kai La'Rua - Team Versteckter Schlag
FACTION: T'au Empire, Sept S'ai'jou
MISSION: Seize Vital Intel
BACKGROUND: Stealth Experts
QUIRK: Ghosts

Ziele:
Intelligence (Priorität): Erkenntnisse zur Natur des Amphisbainischen Schlundes und zu dessen Nutzbarkeit erhalten.
Material: Bergung von Artefakten die Rückschlüsse auf die Erfahrungen der Expansion der vierten Sphäre zulassen.
Morale: Gewinnung von Datenmaterial zur Vorbereitung einer Mobilisierungskampagne auf S'ai'jou.
Territorium: Brückenkopf für weitere Expansion in den Schlund errichten.

UNITS:

+ Leader +

Pathfinder Shas'ui S'ai'jou Kais[7pts]: Leader, Pulse pistol

+ Specialists +

Pathfinder Shas'la S'ai'jou Ga'mo [10pts]: Comms [Level 2]

Pathfinder Gunner Shas'la S'ai'jou Sekka [12pts]: Rail rifle, Sniper

XV25 Stealth Battlesuit Shas'ui S'ai'jou Sel'tas[24pts]: Burst cannon, Heavy [Level 2]

+ Non-specialists +

MB3 Recon Drone [7pts]

MV33 Grav-inhibitor Drone [7pts]

Pathfinder Shas'la S'ai'jou Watana[6pts]

Pathfinder Shas'la S'ai'jou To'jo [6pts]

Pathfinder Shas'la S'ai'jou Lorresa[6pts]

Pathfinder Gunner Shas'la S'ai'jou U'so[10pts]: Ion rifle

XV25 Stealth Battlesuit Shas'ui S'ai'jou Lamano[21pts]: Burst cannon [Level 2]

XV25 Stealth Battlesuit Shas'vre S'ai'jou Or'os[26pts]: Fusion blaster, Markerlight & Target lock [Level 2]

Fire Warrior Shas'la S'ai'jou Paluto [8pts]

DS8 Tactical Support Turret [5pts]: Smart missile system

++ Total: [155pts] ++

Als aktuelles PDF: https://ufile.io/ygett
Parent - By Kythnos (Alter Fluff-Spieler) Date 16.12.2018 - 21:10 Edited 17.12.2018 - 00:23
Hintergrund:
Die Kaga'mi Y'ama, ein Fregatte der Kir'qath-Klasse lag im Tarnmodus am Rande des Asteroidengürtels, der Fenmine umgab. Die Reise hierher hatte nach dem Verlassen des Einflussbereiches des T'au-Sternenreiches viel Zeit in Anspruch genommen, sollte diese Mission doch unter höchster Geheimhaltung geschehen und keine unerwünschten Blicke anziehen. So war die Crew der Kaga'mi Y'ama immer wieder im Schleichmodus unterwegs, während die Fregatte dichter besiedelte Sternensysteme durchquerte. Es sprach für die Berechnungen der Ingenieure der Erdkaste, dass die Fregatte exakt rechtzeitig eintraf, um den Amphisbainischen Schlund zum Beginn dessen stabilen Zyklus' zu betreten.

Die Himmlischen der Sept S'ai'jou hatten den Schlund seit mehreren Zyklen beobachtet und nun im Rahmen der Expansion der 5. Spähre eine Studie im Schlund selbst angeordnet. Ingenieure der Erdkaste, sowie Navigatoren der Luftkaste sollten die Natur des Schlundes untersuchen und ergründen, ob eine stabile Navigation möglich wäre. Zusätzlich sollten Untersuchungen hinsichtlich der Phänomene, welche der fehlgeleiteten Expansion der 4. Sphäre begegnet waren, angestellt werden. Ein Erfolg dieser Mission würde ferner genutzt werden können, um die Bevölkerung S'ai'jous für weitere Schritte in den Schlund zu gewinnen.

Für diesen Zweck hatten die Himmlischen und die Feuerkaste das Team M'Yen'Kai La'Rua aktiviert, ein elitäres Einsatzkommando der Sept, welches bereits zahlreiche Kommandooperationen erfolgreich bestritten hatte. Zusätzlich wurden einige erfahrene Feuerkrieger der Mission zugeteilt.

Die militärischen Führer dieses Einsatzes hatten sich im Kommandoraum der Kaga'mi Y'ama versammelt. Die Luftkaste wurde vom Shas'vre der Korvette, S'ai'jou Tu'nar, vertreten, während die Feuerkaste von Shas'vre S'ai'jou Or'os, Shas'ui S'ai'jou Kais und Shas'ui Vior'la Katami vertreten wurde. Ein Hologramm in der Mitte des Raumes zeigte den Planeten über dem sich das Schiff der T'au befand.

"... den Vorberechnungen der Ingenieure der Erdkaste nach sollten wir unsere Position am Asteroidengürtel für zehn S'ai'jou-Zyklen halten können, bevor wir den Schlund wieder verlassen müssen," erläuterte Tu'nar während er mit einer Geste holografisch weitere Daten anzeigen ließ. "Wir haben drei Orca-Landungsschiffe vorbereitet und mit dem notwendigen Material ausgerüstet, um die Forschungen der Erdkaste auf der Oberfläche zu ermöglichen. Erste Sondierungsflüge mit MB3-Dronen haben bereits eine erfolgversprechende Landezone ausgemacht." - "Ehrbarer Dank, Shas'vre," erwiderte Kais. "Wie besprochen wird unser Einsatzkommando die Landezone zunächst sichern. Wir werden die Umgebung nach Feindeinheiten absuchen und günstige Stellen zum Absetzen automatisierter Verteidigungseinheiten markieren." - "Wir rechnen zunächst nicht mit viel Widerstand," ergänzte Shas'vre Or'os "aber Oberflachenscans haben in den Ruinen der ehemaligen Gue'vesa-Städte noch vereinzelt Lebenszeichen ausgemacht. Ihre genaue Herkunft ist aber noch ungeklärt und es scheint zumindest oberflächlich keine intakte Infrastruktur zu geben. Wir erwarten eher vereinzelte Uberlebende der zerstörten  Gebiete als organisierte Strukturen." Tu'nar nickte bedächtig. "Seid trotzdem vorsichtig, Shas'vre. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass weitere Blicke in den Schlund geworfen werden - wir sollten alle auf der Hut sein." - "Selbstverständlich. Sonst wären auch nicht wir gerufen worden." bestätigte Kais und tippte sich nickend an die Stirn. "Für das Höhere Wohl werden wir Erfolg haben!" - "Für das Höhere Wohl!" erwiderten die anderen Anwesenden.
Parent - By Kythnos (Alter Fluff-Spieler) Date 18.01.2019 - 22:47 Edited 18.01.2019 - 22:56
Shas'ui S'ai'jou Kais betrachtete zufrieden die Arbeiten der Krieger der Feuerkaste um die Landezone herum. Mit einstudierter Effizienz und dem Vertrauen des Ta'lissera hatten die kombinierten Einheiten der Späher- und Geist-Teams das Gelände ausgekundschaftet und gesichert, während gleichzeitig die Feuerkrieger- und Breacher-Einheiten die Errichtung eines Verteidigungsperimeters übernommen hatten. Mehrere DS 8-Geschütztürme waren um die Orca-Landungsschiffe herum installiert worden und boten mit ihren Raketensystemen einen Schutzschirm für die kommenden Forschungsarbeiten. Jedes Eindringen in den Schutzbereich würde von den vernetzten Sensoren der Geschütztürme erkannt und mit explosiven Schwärmer-Sprengköpfen in Sekundenbruchteilen bekämpft werden. Einige Türme mit weitreichenden Raketenmagazinen konnten auch schwere Ziele angehen, mit denen die Infanterieeinheiten der Mission eventuell Schwierigkeiten bekommen könnten. Für das Höhere Wohl war die perfekte Kombination aller Truppentypen und Waffen schon immer unabdingbar gewesen, bemerkte Kais zufrieden.



Sein Blick schweifte fort von der entstehenden Einsatzbasis für die kommenden Wochen und vielleicht sogar Monate und über die Hochebene, die sie zu ihrem Standort auserkoren hatten. Zerklüftete Felsnadeln ragten überall aus dem Boden und erlaubten kaum klare Blicke von mehr als 200 Metern, wenn man sich keinen erhöhten Aussichtspunkt verschaffen konnte. Es war so nahezu unmöglich, die Einrichtung auszumachen, während die bereits installierten Sensoranlagen der T'au Annäherungen frühzeitig erkennen konnten.
In der Ferne fiel Kais' Blick auf das Stahlskelett einer ehemaligen imperialen Makropolstadt. Zahllose Gue'vesa hatten dort gelebt, bevor Fenmine in den Warp gerissen worden war. Was mochte es dort noch an Leben geben? Es würde eine ihrer ersten Missionen sein, dies herauszufinden, um die Risiken die von der vermeintlich toten Stadt ausgingen einschätzen zu können. Es würde den Einsatz von M'Yen'Kai La'Rua erfordern.
Parent - By Kythnos (Alter Fluff-Spieler) Date 23.01.2019 - 20:16
Shas'ui S'ai'jou Kais hockte neben dem reglosen Körper von Shas'la S'ai'jou Rais, dem Scharfschützen des Einsatzes. Die Kleidung des Pfadfinders wies an einer ungepanzerten Stelle am Arm mehrere kleine Löcher auf, die von winzigen Zähnen oder Klauen hineingeschlagen worden zu sein schienen. Der Verdacht bestätigte sich, als Shas'la S'ai'jou Lorresa mit seiner kurzen Ritualklinge die Kleidung aufschnitt und darunter kleine Fresstunnel vorfand, die in Rais' Körper hineinführten. Etwas hatte die Kleidung durchschlagen und sich dann in den Scharfschützen hineingefressen. Betrachtete man den Gegner, den sie gerade noch bekämpft hatten, so war diese Art der Waffe nicht verwunderlich, und doch schauderte es Kais beim Betrachten der Wunden. "Transportiert den Leichnam zurück zur Basis, Shas'la Lorresa. Die Ingenieure der Erdkaste sollen ihn dann mit mehreren Starkstromimpulsen behandeln, bevor wir Shas'la Rais das Ka'sō zuteilwerden lassen." Bevor Lorresa einen Einwand anbringen konnte fügte Kais hinzu: "Ich erwarte kein Zögern, Shas'la Lorresa. Ich würde Shas'la Rais' Leichnam auch lieber nicht schänden, aber die Bestien in seinem Leib müssen getötet werden bevor wir das Ka'sō beginnen können und die Alternative wäre, dies über mehrere Schuss Pulsfeuer in seinen Kopf zu tun. Noch Einwände?"

Nachdem Lorresa mit weiteren Pfadfindern den Transport organisiert hatte, setzte sich das Einsatzteam wieder in Bewegung zurück zur Station. Sobald sie den Rand der Hochebene erreicht hatten, blickte Shas'ui Kais noch einmal auf die Ruinen von Fenmine Primus hinab. Bei ihrem Erkundungseinsatz waren sie in die Häuserschluchten der toten Makropole eingedrungen. Wobei tot es nicht wirklich traf - immer wieder entdeckte das Einsatzteam Gue'la, die den Sturz von Fenmine in den Warpriss überlebt hatten. Alle waren mutierte und entstellte Kreaturen, die ziellos durch die Trümmer schlichen. Offenbar waren auch ihre Sinne getrübt, denn Kais' Team konnte sich unentdeckt durch die Stadt bewegen und sich einen Überblick über die Lage verschaffen.

Beim weiteren Vordringen stießen Shas'vre Or'os' XV25-Tarnanzüge allerdings auf einen unerwarteten Gegner. Das Team war gerade dabei eine frische Blutspur zu verfolgen, als ihre Geräuschscanner die Laute sterbender Gue'la und schreiender Bestien auffingen. Erste visuelle Bestätigungen zeigten, dass Y'he in den Straßen von Fenmine Primus unterwegs waren und sich wie Schlächter an den entstellten Bewohnern der Stadt weideten. Ohne sich mit Kais abzustimmen gab Or'os den XV25's den Befehl zum Angriff und die Tarnanzüge begannen damit, die überraschten Kreaturen niederzumähen. Shas'ui Kais blieb zunächst nichts weiter übrig, als mit seinen direkt zur Verfügung stehenden Pfadfindern und Dronen den Angriff zu unterstützen, doch innerlich war der erfahrene Krieger entsetzt ob der Heißblütigkeit seines gleichgestellten Teamführers.



Der Konflikt dauerte nur kurz und nachdem der Großteil der Y'he getötet worden war zogen sich die restlichen Kreaturen auf das Signal ihrer Anführerorganismen zurück. Shas'vre Oros war stolz darauf, die Fütterzeit der Y'he beendet zu haben, wie er es nannte. Doch nachdem Kais ihm den Leichnam ihres Scharfschützen gezeigt hatte, wich jeglicher Anflug von Zufriedenheit aus seinem Gesicht. "Dieser Tod geht auf deine Verantwortung, Shas'vre" sagte Kais scharf. "Wir ziehen uns nun zurück und ich erwarte, dass wir uns auf die Geister verlassen können. Aur'ocy shath'r'i tskan sha Tau'va."
Parent - By Kythnos (Alter Fluff-Spieler) Date 10.03.2019 - 23:08
"Keine Blips und kein visueller Kontakt, Shas'ui. Ich denke, wir haben sie endgültig abgeschüttelt" berichtete Shas'la S'ai'jou Ga'mo, der Komms-Spezialist des Teams. Shas'ui S'ai'jou Kais war ob dieser Nachricht erleichtert. Nachdem sein Einsatzteam in einem Überraschungsangriff einen der Maschinenkrieger des Gue'ron gefangen nehmen konnte, hatten sich alle Teammitglieder zunächst auf dem Rückzug befunden, um andernorts in Ruhe relevante Daten zu extrahieren. Die Fähigkeiten seines Teams hatten sich dabei bewährt und nach und nach konnten alle Verfolger abgeschüttelt werden.



Der EMP-gelähmte Maschinenkrieger wurde in einer Gebäuderuine auf den Boden gelegt. Schockschellen verhinderten, dass er sich bewegen konnte, sollte die Energiereserve des EMP-Emitters auslaufen. Shas'ui Kais orderte Ga'mo zu sich heran. Der Komms-Spezialist war bereits dabei, die Technik für die Datenauslese vorzubereiten. Beim Gefangenen vor Ihnen handelte es sich nicht um den ersten Maschinenkrieger des Imperiums, sodass ihnen bereits klar war, dass eine herkömmliche Entführung zu nichts führen würde. Stattdessen würden sie den Feind per Datenleitung an eine der Drohnen des Teams anschließen und alle Informationen die einfach auslesbar waren überspielen. Eine genaue Auswertung würde dann in der Basis erfolgen. Die Verknüpfung mit der Drohne verlief ohne größere Probleme und kurz darauf zeigte das Display einen stetigen Datenstrom an, der in den Speichereinheiten der Drohne gesichert wurde.

Kurz darauf erklang allerdings über den Funkkanal des Teams die Klicksequenz für näherkommende Feinde. Offenbar waren ihre Verfolger in der Lage, den Gefangenen zu orten! Auf Shas'ui Kais' fragenden Blick hin bestätigte Ga'mo, dass der Großteil der auszulesenden Informationen bereits überspielt war. Damit war ihr Gefangener nun wertlos, sollten ihn die Gue'la doch wieder einsammeln. Mit mehreren Klicklauten befahl Shas'ui Kais den Rückzug des Teams und wie Geister verschwanden sie zwischen den Ruinen von Fenmine Primus.
Attachment: TauvsMechanicus.JPG (51k)
Parent - - By hilltown_hillbilly Date 16.12.2018 - 21:51
Dann kommen meine Jungs mal direkt dazu:



NAME: Vector-23/N7
FACTION: Adeptus Mechanicus (?) - Forgeworld Helios-VII (Exterminatus)
MISSION: Smite a tech-heretic
BACKGROUND: Campaign Veterans
QUIRK: Requiring Re-Sanctification (Purge?)

[Anführer]
Decima-VII, Skitarii Ranger Alpha, Anführer, Lichtbogenpistole, Taserstab [10 pkt.]

[Spezialisten]
Exitor-Dho -666/2, Ranger Gunner, Scharfschütze, Transuranische Arkebuse [14 pkt.]
Zyto-Neumann -XIX, Ranger Gunner, Schwerer Schütze, Plasma-Kaliver [12 pkt.]
Rho -888.88, Sicarian Ruststalker, Combat Specialist, Transsonische Klingen [14 pkt.]

[Non-Specialists]
Actus -3.16, Skitarii Ranger, Galvanisches Gewehr [9 pkt.]
Dos -802, Skitarii Ranger, Galvanisches Gewehr [9 pkt.]
Rax -83.2, Skitarii Ranger, Galvanisches Gewehr [9 pkt.]
Alb -110100, Skitarii Ranger, Galvanisches Gewehr, Verbesserte Datenverbindung [14 pkt.]
Dorox -97/mk24, Ranger Gunner, Lichtbogengewehr [9 pkt.]
Delpha -745, Vanguard Gunner, Plasma-Kaliver [12 pkt.]
Rhy -323/mk12, Sicarian Ruststalker, Transsonische KLingen [14 pkt.]
Xor -404, Sicarian Infiltrator, Flechetteblaster, Taserstab [15 pkt.]

Gesamt: 141 pkt.
Parent - By hilltown_hillbilly Date 17.12.2018 - 17:46
Und hier ein bisschen Plot zu Vector-23/N7:

Das Adeptus Mechanicus hat eine lange und zumeist erfolgreiche Tradition darin, kleine Spezialistenteams zu verwenden, um Archäotech zu sichern, Ressourcen zu beschaffen, Feindtaktiken zu analysieren oder Tech-Häretiker zur Strecke zu bringen. Das Killteam Vector-23/N7 ist allerdings ohne ein besonderes Ziel entstanden – vielmehr verbindet sie ein gemeinsames Erlebnis: Der Untergang der Schmiedewelt Helios-VII – ihrer Heimat.
Verraten von ihrem Erzmagos Icarius Reed, fiel Helios-VII dem Chaos anheim und wurde hastig, aber mit aller Härte vom Adeptus Mechanicus getilgt, ehe die Inquisition Kenntnis davon erlangen konnte oder Helios zu einer wandernden Höllenschmiede umgewandelt wurde.
So gelang es dem Erzmagos, sich an Bord seiner stark modifizerten Yacht B1NARY W1SDOM
zusammen mit einigen Anderen Häretikern und einigen seiner ketzerischen Erfindungen in den Warpsturm abzusetzen.
Außer der B1NARY WISD0M gelang es allerdings noch einem zweiten Schiff, sich von Helios-VII abzusetzen – der Korvette 3P1C F41L. An Bord der Korvette befinden sich ein gutes Dutzend Krieger, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, den Erzmagos zu jagen und ihn zur Strecke zu bringen, ehe das mächtige Adeptus Mechanicus sich an ihre Fersen heften kann, um die letzten Spuren der korrumpierten Fabrikwelt Helios-VII auszuradieren.

Jahre der Jagd auf den Häretiker, der sich mittlerweile Nemesor Icarius Black nennt, führt das Team von Skitarii Ranger Alpha Decima-VII auf den verwüsteten Planeten Fenmire, der lange Zeit in den Ausläufern des Cicatrix Maledictums verschwunden ist. Das Ziel des Nemesors scheint sich auf der anderen Seite des Amphisbainischen Grundes zu befinden, aber die temporäre Natur des Realraum-Korridors scheint seine Reise unterbrochen zu haben. Entweder das, oder er sucht etwas auf Fenmire, das er auf keinen Fall in die Finger bekommen darf.
Parent - By hilltown_hillbilly Date 17.12.2018 - 19:35
Edit:

Ziele
Intelligence: Herausfinden, wo sich Nemesor Icarius Black versteckt und was sein Ziel ist.
Material: Lebensnotwendige Ressourcen auffrischen. (Nahrung, Wasser, Energie, Munition) Archäotech, STKs und Waffentechnologie bergen, die ihnen im Kampf gegen NIB helfen.
Morale (Primär): NIBs Position ermitteln, seine Pläne erfahren und ihn eliminieren. Sich vor dem Adeptus Mechanicus rehabilitieren.
Territorium: Verborgene Landestelle der 3P1C F41L schützen, die B1NARY WISD0M zerstören, das Labor von NIB erforschen und ggf. zerstören. Ggf. Den Korridor durchqueren, um NIBs Ziel zu vereiteln.
Parent - - By Kythnos (Alter Fluff-Spieler) Date 21.12.2018 - 11:44 Edited 22.12.2018 - 15:10
Schwarm Wendigo

NAME:   Schwarm Wendigo – Palliativ-Dienst
FACTION:  Tyraniden
MISSION:  Devour
BACKGROUND: Devourer Brood
QUIRK:  Out Of Synapse

ZIELE:
Materiel (Priorität): Genug Biomasse zusammenbringen um das Schwarmschiff wieder voll funktionsfähig zu machen und zum Schwarm zurückzukehren.
Territory: Das abgestürzte Schwarmschiff sichern.
Morale: Den Kontakt zum Schwarmbewusstsein erhalten und verbessern.
Intelligence: Neue Beutegründe (auf dem Planeten und in der Nähe) finden.

++ Kill Team List (Tyranids) [98pts] ++

+ Configuration +

List Configuration: Matched Play: Kill Team

+ Leader [20pts] +

Tyranid Warrior [20pts]: Boneswords, Devourer
. Ability: Shadow in the Warp, Synapse, Model: Tyranid Warrior, Weapon: Boneswords, Devourer
. Leader: Level 1: Resourceful
. . Ability: Resourceful

+ Specialists [17pts] +

Hormagaunt [5pts]: Adrenal Glands [1pts], Scything Talons
. Ability: Adrendal Glands, Bounding Leap, Instinctive Behaviour, Model: Hormagaunt, Weapon: Scything Talons
. Combat: Level 1: Expert Fighter
. . Ability: Expert Fighter

Hormagaunt [5pts]: Adrenal Glands [1pts], Scything Talons
. Ability: Adrendal Glands, Bounding Leap, Instinctive Behaviour, Model: Hormagaunt, Weapon: Scything Talons
. Scout: Level 1: Swift
. . Ability: Swift

Termagant [7pts]: Devourer [3pts]
. Ability: Instinctive Behaviour, Model: Termagant, Weapon: Devourer
. Veteran: Level 1: Grizzled
. . Ability: Grizzled

+ Non-specialists [61pts] +

Hormagaunt [5pts]: Scything Talons, Toxin Sacs [1pts]
. Ability: Bounding Leap, Instinctive Behaviour, Toxin Sacs, Model: Hormagaunt, Weapon: Scything Talons

Hormagaunt [5pts]: Adrenal Glands [1pts], Scything Talons
. Ability: Adrendal Glands, Bounding Leap, Instinctive Behaviour, Model: Hormagaunt, Weapon: Scything Talons

Hormagaunt [5pts]: Adrenal Glands [1pts], Scything Talons
. Ability: Adrendal Glands, Bounding Leap, Instinctive Behaviour, Model: Hormagaunt, Weapon: Scything Talons

Hormagaunt [5pts]: Scything Talons, Toxin Sacs [1pts]
. Ability: Bounding Leap, Instinctive Behaviour, Toxin Sacs, Model: Hormagaunt, Weapon: Scything Talons

Termagant [7pts]: Devourer [3pts]
. Ability: Instinctive Behaviour, Model: Termagant, Weapon: Devourer

Termagant [7pts]: Devourer [3pts]
. Ability: Instinctive Behaviour, Model: Termagant, Weapon: Devourer

Termagant [7pts]: Devourer [3pts]
. Ability: Instinctive Behaviour, Model: Termagant, Weapon: Devourer

Tyranid Warrior [20pts]: 2x Scything Talons
. Ability: Shadow in the Warp, Synapse, Model: Tyranid Warrior, Weapon: Scything Talons

++ Total: [98pts] ++
Parent - - By Astmeister Date 21.12.2018 - 13:13
Bist du jetzt auch endlich beim Schwarm? Muahahaha...
Parent - - By Kythnos (Alter Fluff-Spieler) Date 21.12.2018 - 15:35
Nö, ich poste nur die Roster unserer Teilnehmer für die Übersicht. Ungeziefer kommt mir nicht ins Haus!
Parent - By Astmeister Date 21.12.2018 - 19:09
Buhhhh!
Parent - By Kythnos (Alter Fluff-Spieler) Date 22.12.2018 - 15:13
Inmitten einer zerklüfteten Hochebene von Fenmine liegt ein abgestürztes Schwarmschiff einer Tyranidenflotte. Das Schiff ist umgeben von den zunehmend mineralisierten Überresten riesiger Bioschiffe, den metallenen Komponenten diverser Waffen und Rüstungen, sowie den Knochen abertausender gefallener Kreaturen, deren Biomasse lange verzehrt wurde.

Die Tyranidenflotte war vor langer Zeit, als sich der Amphisbainische Schlund geöffnet hatte, vorgestoße um die Abkürzung zu den reichen Beutewelten hinter dem Warpriss zu erkunden. Als sich die Passage plötzlich schloss, wurde die Vorhut vom Schwarmbewusstsein abgeschnitten und stürzte sich in blinder Raserei auf das nächstbeste Ziel: Fenmine. Leider erwies sich die Beutewelt als karg und bot dem Schwarm nur wenig Biomasse um seinen gewaltigen Hunger zu stillen.

Die vorhandene Biomasse reichte bei weitem nicht aus um die Flotte zu erhalten. Nacheinander stürzten die Bioschiffe auf den Planeten, wo sie zum Erhalt des Schwarmschiffs verzehrt wurden. Verloren auf einem fast toten Planeten verbrachte der Schwarm die letzten Jahre mit der immerwährenden Suche nach neuer Biomasse um das Schwarmschiff zu erhalten.

Während des letzten Jahres wurde die fast vergessene Stimme des Schwarmbewusstseins erstmals wieder vernommen und kündigt durch zunehmende Klarheit und Lautstärke die erneute Öffnung des Amphisbainischen Schlunds an.
Parent - - By Kinnay Date 22.12.2018 - 05:05
Hier mein Team; sorry für die ungewohnte Formatierung:

NAME: Void Spectres
COST: 122
MODELS: 12
FACTION: Drukhari
MISSION: Probe
BACKGROUND: Vanguard Party
QUIRK: Shadow Stalkers

MODEL: Sybarite
COST: 11
NAME: Veth'va
DEMEANOUR: Unforgiving
SPECIALISM: Leader
LEVEL: 1
ABILITIES: Resourceful
WARGEAR: Splinter Rifle, Agoniser, Phantasm Grenade Launcher

MODEL: Kabalite Gunner
COST: 12
NAME: Shylas
DEMEANOUR: Predator’s Eye
SPECIALISM: Sniper
LEVEL: 1
ABILITIES: Marksman
WARGEAR: Dark Lance

MODEL: Kabalite Gunner
COST: 11
NAME: Khurûl
DEMEANOUR: Ravenous
SPECIALISM: Sniper
LEVEL: 1
ABILITIES: Marksman
WARGEAR: Splinter Cannon

MODEL: Kabalite Warrior
COST: 7
NAME: Drevakh
DEMEANOUR: Scheming
SPECIALISM: Comms
LEVEL: 1
ABILITIES: Scanner
WARGEAR: Splinter Rifle

MODEL: Wych Fighter
COST: 11
NAME: The Crimson Blade
DEMEANOUR: Mistrustful
SPECIALISM: Combat
LEVEL: 1
ABILITIES: Expert Fighter
WARGEAR: Hydra Gauntlets, Plasma Grenades

MODEL: Wych Fighter
COST: 11
NAME: The Golden Blade
DEMEANOUR: Dark Flamboyance
SPECIALISM: Zealot
LEVEL: 1
ABILITIES: Frenzied
WARGEAR: Hydra Gauntlets, Plasma Grenades

MODEL: Kabalite Gunner
COST: 11
NAME: Orvac
DEMEANOUR: Boundless Ambition
WARGEAR: Blaster

MODEL: Hekatrix
COST: 13
NAME: Akkhar
DEMEANOUR: Vindictive
WARGEAR: Blast Pistol, Agoniser, Plasma Grenades

MODEL: Wych Fighter
COST: 11
NAME: Shaarath
WARGEAR: Hydra Gauntlets, Plasma Grenades

MODEL: Wych
COST: 8
NAME: Nimrax
WARGEAR: Splinter Pistol, Hekatarii Blade, Plasma Grenades

MODEL: Wych
COST: 8
NAME: Aryax
WARGEAR: Splinter Pistol, Hekatarii Blade, Plasma Grenades

MODEL: Wych
COST: 8
NAME: Vyshrax
WARGEAR: Splinter Pistol, Hekatarii Blade, Plasma Grenades

_____
Hintergrund folgt in den nächsten Tagen.
Parent - By Kythnos (Alter Fluff-Spieler) Date 19.01.2019 - 21:34
= zurückgetreten =
- - By Kythnos (Alter Fluff-Spieler) Date 22.12.2018 - 11:17 Edited 19.01.2019 - 21:36
= Spielplan & Ranking =

Runde 1: Januar 2019
Runde 2: Februar 2019
Runde 3: März 2019
Runde 4: April 2019 - Mehrspielerpartie
Runde 5: Mai 2019
Runde 6: Juni 2019
Runde 7: Juli 2019
Runde 8: August 2019 - Mehrspielerpartie
Parent - - By Kythnos (Alter Fluff-Spieler) Date 22.12.2018 - 15:25 Edited 19.01.2019 - 21:34
Runde 1
Frei: Vector-23/N7
M'Yen'Kai La'Rua vs. Schwarm Wendigo

Sonderregeln: keine
Parent - By Kythnos (Alter Fluff-Spieler) Date 22.01.2019 - 23:54
Ergebnis:
6:3 für M'Yen'Kai La'Rua. Schwarm Wendigo verliert 2 Materiel.
Parent - - By Kythnos (Alter Fluff-Spieler) Date 22.12.2018 - 15:27 Edited 19.01.2019 - 21:34
Runde 2
Frei: Schwarm Wendigo
Vector-23/N7 vs. M'Yen'Kai La'Rua

Sonderregeln: keine
Parent - By Kythnos (Alter Fluff-Spieler) Date 01.03.2019 - 23:01
Ergebnis:
1:0 für M'Yen'Kai La'Rua. Vector-23/N7 verliert 1 Materiel und 1 Morale.
Parent - - By Kythnos (Alter Fluff-Spieler) Date 22.12.2018 - 15:29 Edited 19.01.2019 - 21:35
Runde 3
Frei: M'Yen'Kai La'Rua
Vector-23/N7 vs. Schwarm Wendigo

Sonderregeln: keine
Parent - By hilltown_hillbilly Date 27.03.2019 - 10:17
Ergebnis:
6:4 für Vector-23/N7.  Schwarm Wendigo verliert 1 Territorium.
Up Topic Clubs und Co. / 40k Spielertreff Hamburg / = Der Amphisbainische Schlund =

Powered by mwForum 2.29.5 © 1999-2014 Markus Wichitill

Dieses Forum ist eine Kooperation von...
Warhammerportal.de | GT-Battlezone | Skarloc.de | witchhunter.net | TuShan.de | T3 - TabletopTurniere.de