Not logged in"Miniaturen und was man damit machen kann"
Forum Help Search Register Login
Up Topic Miniaturen, Geländebau & Co. / Workshop / Armee des Monats - Februar ' 15 (locked)
- - By Squirrel Date 15.02.2015 - 21:26
User:Squirrel
Armee:Czech Panzerkompanie
Spielsystem:Flames of War

Meine Czech Panzerkompanie besteht aus 2 Kompaniecomadeure, 2x4 Czech Panzer platoons, die alle mit dem Panzer 38(t) bestückt sind.
5 Panzer II bilden die Aufklärerabteilung für meine Kompanie. Als Panzerabwehr benutze ich 3 StuG D's, die ich durch durchschlagskräftigere StuG's F/8 austauschen kann. Als Unterstützung für für die Panzer benutze ich noch 2x 15cm Nebelwerfer, die entweder Infanterie pinnt oder einen Nebelsichtblocker legen kann.
Um mich noch gegen Flieger zu schützen habe ich 2x Sd Kfz 10/5er und die Hs 129b. Wobei letztere auch mehr gegen schwere Panzer eingesetzt werden soll.
Als Optionen habe ich noch 3 Panzer IV G,2x 8,8 Flak 36 und einen Tiger P.




Allgemeines:
2010 sollte ein Flames of War Mid-War Tunier stattfinden, das sich eher aus Anfängern zusammensetzt. Da ich damals schon einigermaßen im System drin war, wurde ich gefragt ob ich nicht mitmachen könnte, damit noch 1-2 Personen da sind, die man wegen Regelfragen ansprechen könnte. Obwohl ich keine Mid-War Armee damals besaß,sagte ich zu. Nachdem ich meine damaliges Modellearsenal durchgesehen hab, musste ich feststellen das ich keine Armee aufstellen können. Da es damals, von Zveda die 38(t) Panzer für unter 3€ gab, war die Entscheidung schnell gefallen eine Czech Panzerkompanie aufzubauen.

Kommando Panzer 38(t)

Panzer II

Flak Sd Kfz 10/5

StuG's


Combat Platoons mit Panzer 38(t)

Nebelwerfer


Bemalung und Umbauten:
Die Armee ist hab ich mit nem hellen grau bemalt und anschließend mit nem schwarzen wash übergemalt. Zum Schluss noch ein paar Details.
Umbauten gibt es nicht da es bei einem Historischen spielsystem eher unangemessen ist.

Ausblick:
Die Armee wird nicht mehr weiter ausgebaut da sie im Grunde komplett ist. Es müssen nur noch ein Panzer IV und ein paar Zugmaschinen gemalt werden.

Tiger p


Flak 36




Parent - - By Kythnos (Alter Fluff-Spieler) Date 17.02.2015 - 16:17
Die gefallen mir wieder sehr gut - schön stimmig bemalt!

Nur sagen mir tschechische Panzerkompanien erst einmal gar nichts. Wie muss man die Armee im 2. Weltkrieg einordnen?
Parent - By Squirrel Date 17.02.2015 - 21:51
Während des Polenfeldzuges wahren die (ich glaub 2) Kompanien nicht auf voller Sollstärke, und würden deswegen  zur Aufklärung herangezogen. In Frankreich waren es dann vollwertige Panzerkompanien. Dabei handelte es sich um die 8 Panzerdivision und die 7te unter Rommel. Der 38(t) wurde als ersatz für den Panzer  III bzw als Zwischenlösung für die Panzer III und IV. Welche nicht in ausreichender Stückzahl der Wehrmacht zur Verfügung standen. Letztendlich hatte der 38(t) das selbe Einsatzgebiet wie der Panzer III.
Parent - - By Poliorketes Date 17.02.2015 - 22:21
Die Deutschen hatten Ende der 30er ja längst nicht die besten Panzer, als sie dann 1938 die Tschechei annektiert haben, wurden die tschechischen Panzer 35 und 38 übernommen. 1939-41 war der Panzer 38t einer der effektivsten deutschen Panzer (bei Barbarossa waren 1/4 der deutschen Kampfpanzer 38 (t), allerdings waren die Mühlen nicht so adaptionsfähig wie Panzer III und vor allem Panzer IV. Später waren sie dann Grundlage für Selbstfahrlafetten und den Hetzer.
Parent - By Squirrel Date 17.02.2015 - 22:40
Der 38(t) wurde bis 45 noch bei den Besatzungstruppen und den Verbündeten eingesetzt. Des Weiteren wurden viele zu Marder Jagdpanzer und Selbstfahrlafetten umgerüstet. In geringere Stückzahl auch zu Flakpanzer und Munitionsschlepper. Ab ungefähr mitte 44 wurde dann der 38(t) n/a an die "Elitedivisionen" ausgegeben,  für die er als Aufklärer unterwegs war.
Parent - By Kythnos (Alter Fluff-Spieler) Date 24.02.2015 - 17:17
Danke ihr beiden - ist doch gut, was neues dazuzulernen :)
Parent - - By O.v.Altenmark (Imperialer Propaganda-Minister) Date 24.02.2015 - 18:01
Schicke Armee! Macht was her, so eine Panzerkompanie... hat solch eine Formation gute Chancen in FoW-Spielen? Diese Panzer haben ja noch nicht die schwere Panzerung und Bewaffnung, die für später entwickelte Panzer im 2.Weltkrieg charakteristisch wurde. Andererseits weiß ich nicht, ob zu dem Zeitpunkt schon viel auf der Gegenseite vorhanden vor, um größere Mengen an Panzern effektiv bekämpfen zu können. Kann man da vielleicht Pech haben und dann mit solch einer Liste ins offene Messer / die konzentrierten Antipanzerwaffen einer anderen Armee rennen, so ungefähr wie man z.B. bei 40k mit imperialen Panzern auf eine Liste mit jeder Menge Schattenlanzen treffen könnte?
Parent - - By Squirrel Date 24.02.2015 - 21:45
Also die Formation die du auf Bild 2 siehst Spiele ich hauptsächlich auf 1500 Pkt Spiele. Das sind halt die insgesamt 10 Panzer 38(t) zur Bekämpfung von allem was kleiner ist als ein schwere Panzer. Die Panzer II die die Infanterie angehen oder schnell Druck auf gegnerische Artillerie machen sollen. Die 2 2cm Flakhalbketten um mich vor Flugzeugen zu schützen und ein wenig um Infanterie zu nerven.Die StuG's um Mittelschweren Panzer zu vernichten. Die Nebelwerfer sind dazu da einer Einheit die Sicht zu nehmen. Auf dem Bild fehlt noch die Hs 129 b die sehr gut gegen Schwerepanzer ist, aber auch kein Problem hat auf alles andere loszugehen (Eierlegendewollmilchsau).
Das aller aller schlimmste was mir über den wegfahren kann ist ein Ferdinat. Der hat die gleiche Panzeung wie ein Königstiger, kostet dafür auch mal locker 390 Pkt. Einen Ferdinat bekämpft man am besten indem man ihn ignoriert, da ein einzelner Panzer eigentlich nie was ausrichten kann. Schlimmer wird es da schon mit Soviets Kv's. Da Rollen dan schon mehrere auf die zu. Aber da Must du nur wissen wie man die angeht. Im Endeffekt sind die gefährlichsten Panzer für mich solche wie Shermans oder Panzer IV. Und selbst die fressen ohne Ende Punkte. 5 Panzer IV mit Schürzen und der Langen siebenhalber liegen so bei 750 Pkt, meine Henschel kostet 200 pkt und ist in der Lage bei einem Überflug 2-3 Panzer rauszunehmen.
Der einzige der wirklich Panzerspamen kann ist der Soviet. Sind dan so 30 Stück mit ein paar supporteinheiten. Kommt aber Tontaubenschießen sehr nahe.
Bei Fow benötigt man keine Unmengen an Panzerabwehrwaffen um Panzer aufzuhalten. Wenn sich ein Infanterieplatoon bei nem Missionsziel eingegraben hat, muss man mit denen schon meist in den Nahkampf um die da weg zu bekommen. Und das kann für beide blutig werden. Weil Panzer sind im Nahkampf schon anfällig und 7 Infanteriebases mit einem 3+ Save wegzubekommen ist schon sehr schwierig. Da du auch noch ausgraben musst, und das geschieht mit nem MG auf die 6+. Fow funktioniert so komplett anders als 40k. Es gibt keine schlechte Liste, es gibt nur schlecht zusammengestellte listen und schlecht gespielte. Selbst eine Tiger Kompanie kann gegen Amerikanische Paras gewinnen, zugegebenermaßen  ein scheiß Setup für die Tigers, aber es ist möglich.
Parent - - By O.v.Altenmark (Imperialer Propaganda-Minister) Date 24.02.2015 - 22:37

> Fow funktioniert so komplett anders als 40k.


Den Eindruck hab ich, nach dem was Du schreibst. :-D Ich hab gelesen dass die Listen bei FoW in drei Phasen unterteilt werden. Ist das hier noch Early War? Oder schon Mid War?
Parent - By Squirrel Date 24.02.2015 - 23:09
Die Liste ist jetzt aus dem Mid-War, hab aber auch die Möglichkeit sie im  Early-War Spielen.

Noch mal nen Überblick über die Zeiten.

39-41 Early- War
42-43 Mid-War
44-45 Late-War
Parent - - By enValya Date 25.02.2015 - 08:08
Darf ich mal fragen was das Hobby so kostet im Vergleich zu warhammer? Also was müsste man ausgeben um eine vernünftig spielbare Streitmacht zu haben? Wäre mal interessant zu wissen wie hoch da die Investitionskosten sind.
Parent - - By Poliorketes Date 25.02.2015 - 11:26
Hängt stark davon ab, ob Du nur Battlefront Minituren verwendest oder nicht. Plastic Soldier Company ist z.B. nahezu spottbillig. Teuer wird es, wenn Du Exotenlisten haben willst - Späte Ungarn, Schwere Panzerjagdabteilung usw.
Parent - By Squirrel Date 25.02.2015 - 12:52
Da Bf gerade Plastikboxen rausbringt schließt sich die Lücke gerade zu Psc. Und bei Psc muss man auch sagen das die teilweise echt schlechte Bausätze haben. Ich war von meinen t 34 Panzern echt enttäuscht. Die Sherman Reihe soll auch recht mies sein. Halbketten und Panther finde ich gut gelungen, sind aber auch eher als Modelle zu betrachten als Spielfiguren. Brechen teilweise sehr leicht Teile ab. Die neue Plastik Infanterie von Bf finde ich um Längen besser als die von Psc. Und die Bf Figuren Kosten auch nur 4€ mehr als die Psc. Bei Frontline Games ist der umterschoed nicht mal 20 Cent. Gut kommt halt drauf an wo du kaufst.
Exoten Listen müssen nicht teuer sein. Späte Ungarn Kosten je nachdem was du mitnimmst genauso viel wie ne Deutsche Liste. Da sich die Armeelistendoch schon sehr ähnlich sind. Und ne schwere Panzerjägerabteilung ist sogar recht günstig, da ca 900-1200pkt für 3 Panzer draufgehen, die maximal 50€ kosten.
Was wirklich teuer ist wenn du nen Zug aufstellen willst der kostet komplett schon so 120-150€.
Parent - By Squirrel Date 25.02.2015 - 12:34
Es kommt darauf an welche Armeeliste du spielen willst. Aber der Schnitt dürfte so bei 250-300€ liegen.
- - By Kythnos (Alter Fluff-Spieler) Date 27.02.2015 - 18:20
Da der Februar schon fast rum ist frage ich schon mal, ob es sich jemand vorstellen kann, die Armee des Monats für den März zu stellen :)
Parent - - By Jorek (FT-"Low"gamer, ehrenhalber) Date 27.02.2015 - 22:22
Ja. Habe schon Bilder meiner Retribution of Scyrah gemacht.
Parent - By Kythnos (Alter Fluff-Spieler) Date 28.02.2015 - 10:29
Sehr gut, dann bekommst du hiermit den Zuschlag. Ich bin gespannt!
Up Topic Miniaturen, Geländebau & Co. / Workshop / Armee des Monats - Februar ' 15 (locked)

Powered by mwForum 2.29.5 © 1999-2014 Markus Wichitill

Dieses Forum ist eine Kooperation von...
Warhammerportal.de | GT-Battlezone | Skarloc.de | witchhunter.net | TuShan.de | T3 - TabletopTurniere.de