Not logged in"Miniaturen und was man damit machen kann"
Forum Help Search Register Login
Up Topic Miniaturen, Geländebau & Co. / Workshop / Phototutorial
- - By Regulator Date 16.12.2008 - 20:38
Phototutorial
Da viele Maler oder Spieler Probleme damit haben, ihre bemalten Figuren richtig zu fotografieren, wollte ich dieses kleine Tutorial schreiben, um euch zu zeigen wie’s richtig geht.

Was benötige ich?

Die Figur: Hier solltet ihr wissen, das man bei einer „perfekten“ Aufnahme jedes Detail und jeden ach so kleinen Vermaler sieht. Also bevor wir uns die ganze Arbeit mit dem Fotografieren machen, erst einmal die Figur von jedem Winkel auf Fehler untersuchen.

Die Lampen: Hierfür sollte man wenigstens eine haben – ich selbst benutzte sogar meistens drei Stück. Die Lampen sollten mindestens 40 Watt besitzen, gerne mehr.

Das Hintergrundspapier:  Man sollte immer einen Hintergrund besitzen, einfach nur deshalb, dass man die Details und Umrisse der Figur besser sieht, und das nichts anderes von den Figuren ablenkt. Hierfür eignet sich sehr gut ein weißes DIN A3 Blatt (bzw. so viele wie du benutzten kannst, da eines meist ein wenig zu transparent ist). Viele benutzen auch ein leicht bläuliches Hintergrundspapier, je nach Geschmack, und nach der Ausstrahlung der Figur. 
Es lohnt sich auch noch, einen Karton o. Ä. hinter das Papier zu stellen (bzw. liegt unter dem Papier), damit man einen guten Stand für die Kamera hat. Ebenfalls sollte man das Papier niemals knicken, mal sollte es nur hinlegen, das ein kleinerer Knick entsteht, so sieht das weiß dann auch gut aus, ohne das da so ein riesiger schwarzer Strich inmitten ist.

Die Kamera: Sie sollte …

*  … einen Makromodus besitzen, der auf mindestens 20mm zoomen kann.
*  … einen Selbstauslöser haben, der auf bis zu 15 Sekunden geschalten werden kann.
*  … mindestens 2 Mega Pixel haben – viele Kameras haben aber schon das doppelte.
*  … einen Weißabgleich besitzen
*  … eine Bildgröße angeben können – ich benutze immer 2048x1536.

Ein Bearbeitungsprogramm: Ich selbst benutze Photoshop, da ich per Glück an das Programm durch meinen Bruder bekam. Das Programm sollte einfach nur verkleinern, und ausschneiden können.

Und dann?

Nun bauen wir alles auf, das sollte dann ungefähr so aussehen:





Wir stellen also die Kamera auf Makromodus – viele Kameras besitzen hier auch eine spezial Funktion, den Weißabgleich auf ‚Manuell’ und den Selbstauslöser auf die höchste Sekunden Anzahl die ihr habt. Den Blitz natürlich ausmachen!
Anschließend stellen wir die Figur ins Innere unser kleinen ‚Foto-aufnahme-Station’ und stellen die Kamera exakt vor die Figur. Dann drücken wir auf ‚Bildaufnahme’. Nun sollte der Selbstauslöser anfangen, und den Countdown geben. Anschließen haben wir ein ziemlich großes Bild, aber kein Problem. Wir gehen in unser Programm, und schneiden erst einmal nur die Figur aus, dann verkleinern wir sie auf die beliebige Größe. Bei Photoshop kann man den Farbton noch ‚genauer’ angeben, also das Bild noch ‚richtig-farbener’ zu machen.

So, dass war’s eigentlich schon. Die Bild Qualität sollte sich sehen lassen können, und man wird definitiv etwas erkennen können. Fragen oder Kritik? Gerne an mich wenden, ich versuche alles zu beantworten!
Ich hoffe, ich konnte jemand helfen.

Grüße,
Regulator
Parent - - By Master_Death (Sieger 2. Fan-Fiction-Wettbewerb) Date 16.12.2008 - 22:11
Gute Sache, vote for Sticky!

Muss das eigentlich unbedingt ein Hägar Comic zum festhalten des Hintergrundes sein? Tuts Mickey Maus auch ;)
Parent - By Voschi 93 Date 16.12.2008 - 22:16
Wieso denn? Hägar ist doch toll :-D.
- - By black_dragon Date 07.11.2013 - 22:55 Upvotes 1
So, ich wurde ja auch gefragt, wie ich meine Fotos mache, hier nun ein kleiner Aufbau:

Material:

- 1 Bogen schwarzer Bastelkarton
- bisschen Kreppband
- billige Schreibtischlampe
- Kamera mit Makro- und manuellem Modus (in meinem Fall die Sony DSC RX 100 - wie ich finde, die geilste Kompaktkamera derzeit auf dem Markt!!!)
- weißes (IKEA Billy-) Regal

Aufbau:

Wie dem Bild unten zu entnehmen ist, habe ich einfach ein Regalboden geleert und dort mittig den schwarzen Bastelkarton im leichten Bogen an der Rückwand und unten mit Kreppband befestigt. Kreppband deswegen, weil es einfach zu lösen ist, als doppelseitiges oder Gaffa-Tape.
Die Lampe steht leicht daneben und leuchtet die weiße Decke vom Regal an, wodurch dieses perfekt verteilt wird.
Nun noch die Mini mittig platzieren, die Kamera davor stellen (alternativ auf ein Stativ) und den manuellen Modus aktivieren. Meine Einstellungen sind Blende 11 bei 2 Sekunden Belichtungszeit.



Ergebnis:
Parent - By Doombreed Date 08.11.2013 - 15:51
Sehr cool. Bring dein Regal mal an einem Freitag mit :D :D :D
- By Käptn Blubber Date 12.11.2013 - 12:05
Ich habe hier noch eine Webseite gefunden, wo man Bilder online komprimieren kann.
Jpegmini oben auf Try It Now und Bild hinzufügen. Anschließend wieder runterladen.
Hat bei mir aus einem 1,3MB Bild ein 0,5MB Bild gemacht und es sieht hinterher eigtl. genauso aus wie vorher ;)
Up Topic Miniaturen, Geländebau & Co. / Workshop / Phototutorial

Powered by mwForum 2.29.5 © 1999-2014 Markus Wichitill

Dieses Forum ist eine Kooperation von...
Warhammerportal.de | GT-Battlezone | Skarloc.de | witchhunter.net | TuShan.de | T3 - TabletopTurniere.de